Aktuelles

Aktuelles

30 März 2013

Grobe Fahrlässigkeit: "Argumentation der Versicherer oft zweifelhaft"

Christian Becker in der Wirtschaftswoche 14/2013 zur Kürzung der Versicherungsleistung bei grober Fahrlässigkeit.

In den vergangenen Monaten mehrten sich unverhältnismäßige Leistungskürzungen durch Versicherer, die ihren Versicherungsnehmern grobe Fahrlässigkeit vorwerfen. Rechtsanwalt Christian Becker kritisiert im Interview mit der Wirtschaftswoche die Regulierungspraxis der Versicherer:

„Seit der Reform des Versicherungsvertragsgesetzes 2008 müssen Versicherer mit grober Fahrlässigkeit argumentieren, um Leistungen kürzen oder verweigern zu können. […] Die Argumentation der Versicherer ist oft zweifelhaft. Grobe Fahrlässigkeit ist bei Auswertung des Einzelfalls die Ausnahme. […]“

Quelle: Rubrik Versicherung, Wirtschaftswoche vom 30. März 2013

 

31 Juli 2012

Wilhelm berät Smart Holding beim Erwerb der ukrainischen Bank Forum

Die Sozietät Wilhelm hat das ukrainische Investmentunternehmen Smart Holding beim Erwerb der Public Joint Stock Company (PJSC) Bank Forum von der Commerzbank AG beraten.

Die vertragliche Vereinbarung über den Verkauf des Anteils der Commerzbank an der PJSC Bank Forum in Höhe von rund 96 Prozent unterzeichneten die Vertragspartner am Montag, den 30. Juli 2012, in Kiew. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigungen durch die Aufsichtsbehörden.

Die PJSC Bank Forum ist mit rund 500.000 Kunden und mehr als 100 Filialen eine der größten Firmenkunden- und Privatkundenbanken in der Ukraine. Die Commerzbank AG hielt seit 2008 eine Mehrheitsbeteiligung an dem Kreditinstitut.

Lars Winkler und Dr. Friedrich Isenbart aus der Corporate/M&A-Praxis von Wilhelm berieten gemeinsam mit der ukrainischen Sozietät Engarde bei der Gestaltung und Verhandlung des Kaufvertrags in der Ukraine und in Deutschland.

 

Seiten