Wilhelm Rechtsanwälte

 
 
 
 
 
 
Aktuelles

"Top-Kanzlei": Wilhelm von JUVE und WiWo ausgezeichnet

Aktuelles

Wilhelm: "Lieferketten- gesetz birgt uferlose Haftung"

Aktuelles

LG Kleve: Ergebnis aus Sachverständi-genverfahren ist bindend

O
O
O

 

 

Wir sind der Ansprechpartner für Unternehmen und Entscheidungsträger in komplexen Fragen – hochspezialisiert, international vernetzt und lösungsorientiert.

Über uns

Unsere Sozietät ist spezialisiert auf Versicherungsrecht und Haftung, Wirtschaftsstrafrecht und Gesellschaftsrecht.

Lösungen für kritische Situationen

Wir beraten nationale und internationale Konzerne, mittelständische Unternehmen, Investoren, Gesellschafter und Entscheidungsträger in kritischen Situationen – von der drohenden Inanspruchnahme über den Großschadenfall oder einen unerwarteten Gewinneinbruch bis hin zur Aufdeckung eines schwerwiegenden Rechtsverstoßes im Unternehmen.

Wir analysieren die jeweilige Situation und stellen ein Spezialistenteam zusammen. Als 2006 auf Versicherungsrecht spezialisierte Boutique gestartet, vereinen wir heute unter unserem Dach Expertise aus den Bereichen:

  • Schaden und Haftung
  • Konfliktlösung
  • Restrukturierung und Finanzierung
  • Wirtschaftsstrafrecht und Compliance

In zeitkritischen Mandaten arbeiten wir mit unserem eigenen Krisenmanagement-Tool CasePilot, der Online-Plattform zur Koordination und Kommunikation in Unternehmenskrisen.

Juristische Präzision und wirtschaftliches Verständnis

Unsere Rechtsanwälte hinterfragen die üblichen juristischen Standpunkte und gehen gedanklich neue, auch kontroverse Wege. Wir verbinden individuelle juristische Spezialisierung mit betriebswirtschaftlichem und technischem Know-how.

So finden wir pragmatische und wirtschaftlich sinnvolle Lösungen für die Herausforderungen unserer Mandanten.

 

Einen Überblick über unsere Kanzlei und die Beratungsleistungen unserer Rechtsanwälte finden Sie hier zum Download.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Referenzen

Andere über uns:

Wettbewerber bescheinigen der Kanzlei, „sehr gut aufgestellt“ sowie „klar positioniert und gut“ zu sein.

JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2019/20

„Das gesamte Team ist außergewöhnlich gut aufeinander eingespielt und vermittelt Kompetenz und Leistungsbereitschaft."

The Legal 500 Deutschland 2020

„The firm is always excellent, precise and very flexible,” enthuses a client. Another client highlights the team's „extraordinary skills in solving complex cases”.

Chambers Europe Guide 2019

 

Empfohlen unter anderem in

  • JUVE Handbuch
  • The Legal 500
  • Chambers Europe
  • Kanzleimonitor des Bundesverbands der Unternehmensjuristen
  • Handelsblatt „Deutschlands beste Anwälte“
  • WirtschaftsWoche (Top-Kanzleien Deutschlands)
  • FOCUS (Deutschlands Top-Wirtschaftskanzleien)

 

 

 

 

 

 

 

International

Unsere Rechtsanwälte beraten grenzüberschreitend. Internationale Mandanten unterstützen wir beispielsweise in Haftungs- oder Versicherungsfällen, die deutschem Recht unterliegen, oder in Transaktionen mit deutschem Bezug. Wir beraten unter anderem auf Deutsch, Englisch, Russisch und Französisch.

Kooperationen weltweit

Unsere Sozietät arbeitet in internationalen Projekten mit den vom Mandanten gewählten Kanzleien vor Ort. Wir haben zudem Netzwerkpartner mit insgesamt mehr als 200 Rechtsanwälten unter anderem in Chicago, New York, London, Paris, Rom und Brüssel zur Lösung grenzüberschreitender Rechtsfragen und Konflikte.

Gemeinsam mit unseren Kooperationspartnern unterstützen wir unsere Mandanten unter anderem bei

  • Verfahren vor Gerichten in den USA, UK und Kontinentaleuropa,
  • grenzüberschreitenden Haftungs- und Deckungsauseinandersetzungen,
  • der Optimierung internationaler Versicherungsprogramme,
  • Fragen des jeweiligen nationalen Gesellschafts-, Aufsichts- oder Kapitalmarktrechts,
  • rückversicherungsrechtlichen Streitigkeiten.

Gerne beraten wir Sie zur Auswahl der für Ihre Herausforderungen geeigneten Rechtsanwälte im Ausland und koordinieren das Mandat aus Deutschland.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Standorte

In Deutschland sind wir an zwei Standorten vertreten:

Büro Düsseldorf (Hauptsitz):

Wilhelm Rechtsanwälte DüsseldorfReichsstraße 43
40217 Düsseldorf
Tel: +49 (0) 211 . 68 77 46-0
Fax: +49 (0) 211 . 68 77 46-20

 

Büro Berlin:

Wilhelm Rechtsanwälte Berlin Fasanenstraße 65
10719 Berlin
Tel: +49 (0) 30 . 81 72 732-0
Fax: +49 (0) 30 . 81 72 732-20

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Rechtsanwälte und Mitarbeiter bringen ihre individuelle Qualifikation, Erfahrung und Spezialisierung in einem persönlichkeitsstarken Team zusammen.

Anwälte und Berater

Dr. Mark Wilhelm - Fachanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Mark Wilhelm, LL.M.

Lars Winkler - Rechtsanwalt für Prozessführung

Lars Winkler

Felix Schaefer - Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht

Felix Schaefer

Dr. Fabian Herdter - Rechtsanwalt für D&O-Versicherung und Organhaftung

Dr. Fabian Herdter, LL.M. Eur.

Dr. Friedrich Isenbart - Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht und Organhaftung

Dr. Friedrich Isenbart

Magdalena Möhlenkamp

Magdalena Möhlenkamp

Tobias Wessel - Rechtsanwalt für Versicherungsrecht und Prozessführung

Tobias Wessel

Petra Ruf, Anwältin für Versicherungsrecht in Berlin

Petra Ruf

Dr. Ann-Kathrin Graewer

Dr. David Ulrich

Dr. David Ulrich, LL.M.

Malte Krohn

Malte Krohn

Alicia Verdugo Morales

Alicia Verdugo Morales

Valerie Steinwachs

Valerie Steinwachs

Dr. Andreas Shell - Rechtsanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Andreas Shell

Raimund Mallmann

Raimund Mallmann

Jem Schyma

Jem Schyma

Th. Christian Jurascheck - Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht

Th. Christian Jurascheck

Dr. Bernd Guntermann

Albrecht Birke

Albrecht Birke

Christoph Manke

Christoph Manke

Dr. Mark Wilhelm, LL.M.

Dr. Mark Wilhelm - Fachanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Mark Wilhelm

Rechtsanwalt
Master of Insurance Law
Fachanwalt für Versicherungsrecht

Tel +49 (0)211 . 68 77 46-0
mark.wilhelm@wilhelm-rae.de

Dr. Mark Wilhelm ist spezialisiert auf Versicherung, Rückversicherung und Haftung. Er berät national und international tätige Unternehmen und Konzerne, Rückversicherer und Sozialversicherungsträger zu Haftungs- und Deckungsfragen. Den Managern der Unternehmen steht er mit seinem juristischen Rat wie auch mit strategischen und taktischen Überlegungen zur Seite.

Schwerpunkte seiner Beratung legt Dr. Mark Wilhelm auf Haftung, Deckung und Gestaltung.

Haftung

  • Strategische und taktische Beratung bei substantiellen Managemententscheidungen
  • Vorbeugung und Absicherung gegen Haftungsfallen für Unternehmen und ihre Manager
  • Verteidigung und Inanspruchnahmen von Managern
  • Koordination von komplexen, multikausalen Haftungsfällen

Deckung

  • Deckungsauseinandersetzungen der Industrieversicherung
  • Fragen der D&O-Versicherung
  • Supervision / coverage counsel internationaler Auseinandersetzungen für Rückversicherer
  • Run off von Versicherungsbeständen

Gestaltung / Entwicklung

  • Entwicklung von Versicherungsprodukten für Spezialrisiken
  • Gestaltung von Versicherungsverträgen
  • Gruppenversicherungsverträge
  • Finanzrückversicherung, ART, alternative Finanzierungen

Dr. Mark Wilhelm war mehrere Jahre bei einer internationalen Sozietät tätig. Im Frühjahr 2006 gründete er gemeinsam mit Rechtsanwalt Lars Winkler die Sozietät Wilhelm. Im Rahmen eines Postgraduiertenstudiengangs Versicherungsrecht erlangte er den "Master of Insurance Law - LL.M.". Er ist zudem Fachanwalt für Versicherungsrecht.

Dr. Mark Wilhelm ist als Berater im Bereich des "Verhandelns" tätig. Er hält Seminare und Vorträge zu diesem Thema und veröffentlichte das Buch "Verhandeln im Schadenfall". 

Empfehlungen

Häufig empfohlen im Versicherungsrecht  (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2009/10 bis heute)

„Hochqualifiziert und erfahren“  (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2014/15)

„Für seine ‘umfassenden Rechtskenntnisse, schnelle Auffassungsgabe und Praxisbezogenheit’ empfohlen" (Legal 500 Deutschland 2016)

„Known for his experience in D&O and coverage matters. Sources commend his negotiating ability."  (Chambers Europe 2016)

Leading Lawyer in Insurance and Reinsurance Germany  (Expert Guides 2015)

 

Die Authentizität des Beraters ist das Fundament für seine Qualität.

Aktuelle Veröffentlichungen

Lars Winkler

Lars Winkler - Rechtsanwalt für Prozessführung

Lars Winkler

Rechtsanwalt

Tel +49 (0)211 . 68 77 46-0
lars.winkler@wilhelm-rae.de

Lars Winkler leitet das Litigation-Team bei Wilhelm Rechtsanwälte. Er vertritt Unternehmen, öffentlich-rechtliche Körperschaften und Entscheidungsträger zur Abwehr und Durchsetzung von Ansprüchen wie Versicherungsleistungen oder Schadensersatzforderungen.

Ziel der Parteivertretung durch unser Litigation-Team ist stets die pragmatische außergerichtliche Streitbeilegung. Oftmals ist eine gerichtliche Klärung aber nicht vermeidbar. Mandanten profitieren dabei von Lars Winklers prozesstaktischer Erfahrung und fachlichen Expertise im Haftungs- und Versicherungsrecht, Gesellschaftsrecht, Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht.

Prozessführung

  • Vertretung in Gerichtsverfahren und Schiedsgerichtsverfahren, insbesondere im Haftungsrecht und Versicherungsrecht
  • Vertretung in Berufungsverfahren und (soweit zulässig) Vertretung und Beratung in Revisionsverfahren inkl. Nichtzulassungsbeschwerdeverfahren
  • Vertretung vor Gerichten der Arbeitsgerichtsbarkeit und der Sozialgerichtsbarkeit

Haftungsrecht

  • Verteidigung und Inanspruchnahme von Managern und Organen
  • Haftungsrechtliche und dienstvertragliche bzw. arbeitsrechtliche Beratung in gesellschaftsrechtlichen Krisensituationen
  • Produkthaftungsrecht und Produktversicherungsrecht
  • Darlegung und Geltendmachung von Schäden (juristische und betriebswirtschaftliche Schadendarlegung)

Streitbeilegung in weiteren Bereichen

  • Vertretung von Konzernen, Mittelständlern und Körperschaften in Fragen des kollektiven Arbeitsrechts inkl. Personalvertretungsrecht (Fusionen, Teilbetriebsstillegungen, § 613a BGB)
  • Vertretung von Sozialversicherungsträgern in Auseinandersetzungen mit Dritten 
  • Beratung und Vertretung von Unternehmen, Körperschaften, Organen und leitenden Angestellten in allen Verfahren des individuellen Arbeitsrechtes

Lars Winkler war mehrere Jahre bei einer mittelständischen Sozietät tätig, zuletzt als Partner. Im Frühjahr 2006 gründeten Dr. Mark Wilhelm und er die Sozietät Wilhelm Rechtsanwälte. Er ist Fachanwalt für Arbeitsrecht.

2012 zeichnete das Fachmagazin InvestGazeta den von Lars Winkler und Dr. Isenbart begleiteten Erwerb der ehemaligen Commerzbank-Tochter PJSC Bank Forum mit dem „Ukrainian Banker Award: M&A Deal of the Year“ aus.

Empfehlungen

Häufig empfohlen im Versicherungsrecht  (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien seit 2013)

„Harter Gegner in Prozessen“  (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2014/15)

„Sehr gutes Verständnis für technisch schwierige Sachverhalte und deren Übersetzung ans Gericht" (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2015/16)

„Kompetent und unaufgeregt" (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2018/19)

„Ausgewiesene Expertise im Versicherungsrecht", „hohe Sozialkompetenz und sind sehr serviceorientiert" (Legal 500 Deutschland 2021)

„Arbeitet ‘sehr strukturiert und analytisch’" (Legal 500 Deutschland 2016)

Empfohlen im Bereich „Prozessführung“  (Handelsblatt „Deutschlands beste Anwälte" seit 2016")

 

Es ist so leicht, andere, und so schwierig, sich selbst zu belehren. (Oscar Wilde)

Aktuelle Veröffentlichungen

Felix Schaefer

Felix Schaefer - Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht

Felix Schaefer

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-0
felix.schaefer@wilhelm-rae.de

Felix Schaefer ist spezialisiert auf Gesellschafts- und Insolvenzrecht. Er berät Unternehmen und Entscheidungsträger in kritischen Situationen, beispielsweise bei drohender Insolvenz oder gesellschaftsrechtlichen Restrukturierungsprojekten. Er verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Beratung von Unternehmen der Finanzwirtschaft.

Beratung

  • Beratung des Managements bei richtungweisenden Entscheidungen zur Abwendung von Ertrags- oder Liquiditätskrisen
  • Insolvenzrechtliche Beratung
  • Kapitalmarktrechtliche Beratung

Gestaltung

  • Gesellschaftsrechtliche Gestaltung konzerninterner Umstrukturierungen
  • Entwicklung von Sanierungskonzepten
  • Gestaltung von Fusionen, Übernahmen und Joint-Ventures

Vor seinem Wechsel zu Wilhelm Rechtsanwälte war Felix Schaefer mehrere Jahre als Partner für eine internationale Großkanzlei tätig.

Dr. Fabian Herdter, LL.M. Eur.

Dr. Fabian Herdter - Rechtsanwalt für D&O-Versicherung und Organhaftung

Dr. Fabian Herdter, LL.M. Eur.

Rechtsanwalt
Master of European and International Business Laws

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-50
fabian.herdter@wilhelm-rae.de

Dr. Fabian Herdter ist spezialisiert auf Versicherung, Rückversicherung und Haftung.

Im Fokus seiner Tätigkeit stehen die Abwehr oder Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen und die Vertretung von Mandanten in Deckungsstreitigkeiten, insbesondere im Bereich der D&O-Versicherung und der Vertrauensschadenversicherung.

Daneben berät Dr. Fabian Herdter Mandanten bei der Gestaltung und rechtlichen Prüfung von Versicherungsprogrammen sowie in Fragen der Konzeption und Optimierung von Gruppenversicherungen.

Haftung und Deckung

  • Beratung von Managern und Aufsichtsräten bei (drohender) Inanspruchnahme
  • Gerichtliche Vertretung von Managern und Aufsichtsräten in Haftpflichtfragen
  • Durchsetzung von Deckungsansprüchen auf Unternehmensseite
  • Beratung von Rückversicherern in Deckungsfragen und bei der Durchsetzung von Ansprüchen

Versicherungsprogramme und -verträge

  • Prüfung und Optimierung internationaler Konzern- Versicherungsprogramme
  • Aufzeigen von Deckungslücken in Layer-Versicherungsprogrammen
  • Abstimmung von Grunddeckung mit den Exzedenten (Anpassung der Versicherungsbedingungen)
  • Optimierung von Mitversicherungslösungen
  • Gestaltung von Versicherungs- sowie von Rückversicherungsverträgen
  • Prüfung und Optimierung von Versicherungsbedingungen

Gruppenversicherung

  • Konzeption von unternehmenseigenen Gruppenversicherungsmodellen
  • Überprüfung bestehender Gruppenversicherungsverträge (Haftungsrisiken, steuerliche Aspekte, Optimierungsmöglichkeiten)

Dr. Fabian Herdter promovierte als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Versicherungsrecht im House of Finance der Goethe-Universität Frankfurt am Main über die Ausgestaltung von Gruppenversicherungsverträgen. Als Dozent hielt er für die Université Lumière Lyon und die Fernuniversität Hagen Vorlesungen.

Dr. Fabian Herdter erlangte einen Master im Europäischen und Internationalen Wirtschaftsrecht (LL.M. Eur.). Er spricht verhandlungssicher Englisch und Französisch. Vor seiner Tätigkeit für Wilhelm Rechtsanwälte war er mehrere Jahre als Anwalt in der Praxisgruppe Versicherungs- / Rückversicherungsrecht einer deutschen Großkanzlei tätig.

Empfehlungen

Häufig empfohlen im Versicherungsrecht  (JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien seit 2015)

Empfohlen im Versicherungsrecht: „Analytisch hervorragend" , „ausgewiesene Expertise im Versicherungsrecht", „hohe Sozialkompetenz und sehr serviceorientiert"  (Legal 500 Deutschland seit 2017)

Rising Star in Insurance and Reinsurance Germany (Expert Guides 2015 und 2016)

Aktuelle Veröffentlichungen

Dr. Friedrich Isenbart

Dr. Friedrich Isenbart - Rechtsanwalt für Gesellschaftsrecht und Organhaftung

Dr. Friedrich Isenbart

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-21
friedrich.isenbart@wilhelm-rae.de


 

Dr. Friedrich Isenbart ist spezialisiert auf Gesellschaftsrecht, Compliance, Aufsichts- und Rückversicherungsrecht.

Dr. Friedrich Isenbart berät zu national und grenzüberschreitenden Transaktionen (Asset und Share Deals) sowie kapitalmarkt- und aufsichtsrechtlichen Fragen. Er verfügt über besondere Erfahrung bei Transaktionen in der Finanzbranche.

Einen weiteren Schwerpunkt seiner Beratung legt Dr. Friedrich Isenbart auf die Bereiche Compliance und Organisation von Gesellschaften. Er berät Mandanten zur Optimierung interner Prozesse und Strukturen sowie zum Aufbau effektiver Compliance-Systeme.

Ferner begleitet Dr. Friedrich Isenbart regelmäßig Rückversicherer bei großen, nationalen wie internationalen Haftungsverfahren (Litigation Monitoring) und berät zu rückversicherungsrechtlichen Deckungsfragen.

Transaktionen

  • Nationale und grenzüberschreitende M&A-Transaktion sowie Private Equity-Beteiligungen
  • Restrukturierungen
  • Asset Deals (insbes. Immobilien- und Darlehensportfolien)

Compliance

  • Analyse und Optimierung von Prozessen und Organisationsstrukturen
  • Entwurf von Compliance-Systemen und Beratung bei der Umsetzung
  • Beratung zu Einzelfragen branchenspezifischer Compliance-Anforderungen

Aufsichts- und Kapitalmarktrecht

  • Beratung zu Solvency II
  • Kapitalmarktrecht (insbes. Wertpapierhandelsrecht, MiFID II)
  • Aufsichtsrechtliche Begleitung von Transaktionen in den Bereichen Banken und Versicherungen

Rückversicherung

  • Begleitung von großen, nationalen und internationalen Haftungsverfahren (Litigation Montoring)
  • Beratung zu deckungsrechtlichen Fragen
  • Aufsichtsrechtliche Beratung

Dr. Friedrich Isenbart war mehrere Jahre bei einer internationalen Großkanzlei in den Bereichen Corporate und Restrukturierung sowie in einer führenden deutschen, auf Bankrecht spezialisierten Kanzlei tätig. Er studierte Rechtswissenschaften in Osnabrück, Paris und Lausanne.

2014 erhielt Dr. Friedrich Isenbart für Wilhelm Rechtsanwälte den „Financial Business Award“ und 2015 den „Law Award“ (beides in der Kategorie Private Equity) des britischen Fachmagazins Finance Monthly. 2012 zeichnete die Fachzeitschrift InvestGazeta den von Lars Winkler und Dr. Friedrich Isenbart begleiteten Erwerb der ehemaligen Commerzbank-Tochter PJSC Bank Forum mit dem „Ukrainian Banker Award: M&A Deal of the Year“ aus.

Dr. Friedrich Isenbart veröffentlicht regelmäßig zu gesellschafts-, aufsichts- und rückversicherungsrechtlichen Themen. Neben der unten aufgelisteten Auswahl jüngerer Aufsätze bearbeitete er unter anderem das Kapitel „Anforderungen an Leitungsorgane und deren Mitglieder“ in dem Buch „MiFID II und MiFIR – Umsetzung in der Bankpraxis“ und die Kommentierung zu § 43 GmbHG (Haftung der Geschäftsführer) im GmbHG Online-Kommentar.

Aktuelle Veröffentlichungen

Magdalena Möhlenkamp

Magdalena Möhlenkamp

Magdalena Möhlenkamp

Rechtsanwältin

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-57
magdalena.moehlenkamp@wilhelm-rae.de

Magdalena Möhlenkamp berät Unternehmen und Entscheidungsträger zu Fragen des Gesellschafts- und Haftungsrechts.

Einen Schwerpunkt ihrer Beratung legt Magdalena Möhlenkamp auf das Risikomanagement sowie die Gestaltung von Compliance-Systemen. Magdalena Möhlenkamp berät Unternehmen und Entscheidungsträger zur Minimierung von Haftungsrisiken, beispielsweise im Rahmen von Transaktionen und Investments oder in Krisensituationen des Unternehmens. Hierbei berücksichtigt sie insolvenz- und versicherungsrechtliche Fragestellungen.

Gesellschaftsrecht

  • Beratung von Unternehmen und Entscheidungsträgern zu gesellschaftsrechtlichen Gestaltungsmöglichkeiten
  • Nationale und grenzüberschreitende M&A-Transaktionen sowie Private Equity-Beteiligungen
  • Restrukturierung und Sanierung

Compliance

  • Analyse und Optimierung von Prozessen und Organisationsstrukturen
  • Entwurf von Compliance-Systemen und Beratung bei der Umsetzung
  • Aufsichtsrechtliche Beratung

Haftung

  • Beratung von Managern und Aufsichtsräten zu persönlichen und unternehmerischen Haftungspotenzialen
  • Beratung von Entscheidungsträgern bei (drohender) Inanspruchnahme auf Schadenersatz
  • Durchsetzung von Deckungsansprüchen auf Unternehmensseite

Magdalena Möhlenkamp studierte Rechtswissenschaften an der Universität Passau und der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Sie absolvierte eine fachspezifische Fremdsprachenausbildung (FFA) in Englisch. Während ihrer Referendarzeit arbeitete sie in einer führenden Wirtschaftskanzlei zum Schaden- und Haftungsrecht in New York City.

Magdalena ist Mitglied im Aufsichtsrat der Bonn Conference Center Management GmbH.

 

Tobias Wessel

Tobias Wessel - Rechtsanwalt für Versicherungsrecht und Prozessführung

Tobias Wessel

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-29
tobias.wessel@wilhelm-rae.de

Tobias Wessel vertritt Mandanten in streitigen Auseinandersetzungen, insbesondere im Bereich des Sachversicherungsrecht.

Mit seiner Erfahrung in der Prozessführung und außergerichtlichen Konfliktlösung setzt Tobias Wessel unter anderem Schadensersatz-, Regress- und Deckungsansprüche durch oder wehrt unberechtigte Ansprüche Dritter ab. Einen besonderen Schwerpunkt legt er auf die Beratung zur Sachversicherung und Technischen Versicherung. So vertritt er regelmäßig versicherte Unternehmen gegen Versicherer zur Durchsetzung von Ansprüchen u.a. aus Feuer- und Betriebsunterbrechungsversicherungen.

Tobias Wessel berät Mandanten bei der Gestaltung von Verträgen, Bedingungswerken oder Satzungen. Er identifiziert potentiell konfliktträchtige Aspekte und berät zur Risikovermeidung.

Prozessführung und Streitbeilegung

  • Vertretung in Gerichtsverfahren
  • Durchsetzung von Ansprüchen (zum Beispiel auf Schadenersatz oder Versicherungsleistung)
  • Außergerichtliche Vertretung und Vergleichsverhandlung zur Streitbeilegung

Sachversicherung

  • Durchsetzung von Versicherungsansprüchen aus Sach- und Technischen Versicherungen, z.B. Maschinenversicherung, Feuerversicherung, Betriebsunterbrechungsversicherung und Montageversicherung
  • Darlegung von Schäden durch Produktionsstopps, Störfälle und verspätete Inbetriebnahme (z.B. von Kraftwerken oder Produktionsanlagen)
  • Beratung zur Gestaltung von Versicherungsverträgen für Industrie und Bauwirtschaft

Tobias Wessel studierte Rechtswissenschaften in Freiburg im Breisgau. Er publiziert regelmäßig zu ausgewählten Fragen der Sachversicherung.

Referenzen

Empfohlen im Versicherungsrecht (Legal 500 Deutschland 2021)

Petra Ruf

Petra Ruf, Anwältin für Versicherungsrecht in Berlin

Petra Ruf

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Versicherungsrecht
Fachanwältin für Bank- und Kapitalmarktrecht

Tel + 49 (0) 30 . 81 72 732-80
petra.ruf@wilhelm-rae.de

Petra Ruf berät am Berliner Standort unserer Sozietät Mandanten im Haftungs- und Versicherungsrecht sowie im Bank- und Kapitalmarktrecht.

Ihr Fokus liegt auf der außergerichtlichen sowie gerichtlichen Streitbeilegung. Sie verfügt über langjährige Prozesserfahrung und Expertise in der pragmatischen Konfliktlösung. Insbesondere zur Prospekthaftung sowie Berufshaftung führte sie bundesweit eine große Zahl erfolgreicher Verfahren vor Landes- und Oberlandesgerichten.

Versicherungsrechtlich berät sie Versicherungsnehmer unter anderem zu Ansprüchen aus gewerblichen Haftpflichtversicherungen und Sachversicherungen, etwa im Zusammenhang mit Montage- und Anlagenbauprojekten unter Beteiligung einer Vielzahl von Akteuren.

Haftung und Versicherung

  • Bewertung und Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen u.a. gegen Geschäftsführer, Berater und Gesellschaften 
  • Beratung und Vertretung in deckungsrechtlichen Auseinandersetzungen mit Industrieversicherern (Sach- und Haftpflichtversicherungen), unter anderem zur Geltendmachung von Ansprüchen aus Bauleistungs- und Montageversicherungen oder auch Betriebsunterbrechungsversicherungen

Bank- und Kapitalmarktrecht

  • Haftungsrechtliche Beratung zu Anlagemodellen und Kapitalmarktinstrumenten
  • Haftungsabwehr im Zusammenhang mit Anlegerklagen/KapMuG-Verfahren

Petra Ruf ist Fachanwältin für Versicherungsrecht sowie Bank- und Kapitalmarktrecht. Sie studierte Rechtswissenschaften an der Universität Konstanz. Vor ihrem Einstieg bei WILHELM arbeitete sie mehr als 10 Jahre in mittelständischen Sozietäten und führte dort kapitalmarktrechtliche und versicherungsrechtliche Verfahren. 

 

Dr. Ann-Kathrin Graewer

Dr. Ann-Kathrin Graewer

Rechtsanwältin

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-24
ann-kathrin.graewer@wilhelm-rae.de

Dr. Ann-Kathrin Graewer berät unsere Mandanten im Haftungs- und Versicherungsrecht.

Im Fokus ihrer Tätigkeit stehen die Abwehr oder Durchsetzung von Schadensersatzansprüchen und die Vertretung von Mandanten in Deckungsstreitigkeiten, insbesondere im Bereich der D&O-Versicherung und der Vertrauensschadenversicherung.

Dr. Ann-Kathrin Graewer berät Mandanten zudem im Bereich der Produkthaftung. Sie begleitet Rückrufaktionen und berät zu Fragen der Produkthaftpflichtversicherung.

Haftung

  • Beratung und Vertretung von Managern bei (drohender) Inanspruchnahme
  • Durchsetzung von Organhaftungsansprüchen für geschädigte Unternehmen
  • Abwehr von Ansprüchen gegen Hersteller fehlerhafter Produkte

Versicherung

  • Beratung von versicherungsnehmenden Gesellschaften und versicherten Personen zu Ansprüchen aus der D&O-Versicherung
  • Führen von Deckungsprozessen gegen D&O-, E&O- und Vertrauensschadenversicherer
  • Beratung von Produzenten, Händlern und Zulieferern in streitigen Fragen der Produkthaftpflichtversicherung und Rückrufkostenversicherung

Dr. Ann-Kathrin Graewer studierte Rechtswissenschaften in Düsseldorf. Im Anschluss war sie mehrere Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Geschäftsführerin des Instituts für Versicherungsrecht an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf tätig. In diesem Zeitraum promovierte sie zu dem Thema „Entwicklungsrichtungen des Versicherungsnehmerschutzes im deutschen und europäischen Recht“.

Sie spricht Deutsch, Englisch und Französisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. David Ulrich, LL.M.

Dr. David Ulrich

Dr. David Ulrich, , LL.M. (Kent)

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 30 . 81 72 732-40
david.ulrich@wilhelm-rae.de

Dr. David Ulrich berät als Teil unseres Berliner Teams Mandanten im Haftungs- und Versicherungsrecht.

Ein Fokus seiner Tätigkeit liegt auf der Organhaftung und der D&O-Versicherung. Entscheidungsträger vertritt er bei der Abwehr von Haftungsansprüchen sowie in Deckungsauseinandersetzungen gegenüber dem D&O-Versicherer. In diesem Zusammenhang berät er betroffene Manager auch zu Fragen des Strafrechtsschutzes und im Settlement-Verfahren des Bundeskartellamts. Außerdem bewertet Dr. David Ulrich im Auftrag von Unternehmen mögliche Schadensersatzansprüche gegen ehemalige Entscheidungsträger und berät Unternehmen bei der effizienten Schadensabwicklung.

Dr. David Ulrich verfügt zudem über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Wettbewerbsrecht und Compliance. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter war er bei internationalen Großkanzleien in den Bereichen „Internal Investigations“ sowie Kartellrecht tätig und in diesem Rahmen beteiligt an Verhandlungen mit dem Bundeskartellamt ebenso wie an der bis dato größten Kartellschadensersatzklage in Deutschland.

Haftung

  • Verteidigung sowie Inanspruchnahme von Managern auf Schadensersatz
  • Beratung von Unternehmen zu Handlungsoptionen nach Vermögensschadenfällen und Compliance-Vorfällen
  • Beratung zu Fragen des Kartellschadensersatzes sowie zu wettbewerbsrechtlichen Risiken und zur kartellrechtlichen Compliance

Versicherung

  • Beratung von Entscheidungsträger zu Fragen der D&O- sowie Strafrechtsschutzversicherung
  • Durchsetzung von Ansprüchen insbesondere aus Haftpflicht- und Vertrauensschadenversicherungen

Dr. David Ulrich promovierte an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) zum Thema "Die direkte Inanspruchnahme des D&O-Versicherers". Er hält einen Master in European and International Commercial Law der University of Kent.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Malte Krohn

Malte Krohn

Malte Krohn

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 30 . 81 72 732-11
malte.krohn@wilhelm-rae.de

Malte Krohn berät als Rechtsanwalt am Standort Berlin unsere Mandanten in versicherungs- und haftungsrechtlichen Fragen sowie im Bereich Aufsichts- und Kapitalmarktrecht.

Ein Schwerpunkt seiner Beratung liegt in der Sachversicherung und der entsprechenden Streitbeilegung. Er vertritt Unternehmen vor Gericht bei der Geltendmachung von Deckungsansprüchen aus Feuer- & Betriebsunterbrechungsversicherungen sowie technischen Versicherungen.

Malte Krohn berät zudem zu Cyberversicherungen und unterstützt Mandanten, die durch betrügerische Handlungen wie einen Ransomware-Angriff und eine anschließende Betriebsunterbrechung einen Schaden erlitten haben. In einer dringenden Cyber-Krise können sich unsere Mandanten auf unser breites Netzwerk IT-Experten verlassen.

Banken, Investoren, FinTechs und andere Unternehmen berät er zum Kreditwesengesetz sowie zum Banken- und zum Versicherungsaufsichtsrecht. Institutionelle und private Anleger unterstützt er bei der Strukturierung von Private Equity-Gesellschaften und -Beteiligungen. Unseren Mandanten kommt dabei seine umfangreiche Praxiserfahrung als ausgebildeter Investmentfondskaufmann im Asset Management einer großen deutschen Bank zu Gute.

Versicherung und Haftung

  • Erfassung und Bewertung von Schäden und Ansprüchen in der Sachversicherung, Technischen Versicherung und Cyberversicherung
  • Gerichtliche und außergerichtliche Streitbeilegung zur Schadenregulierung

Aufsichts- und Kapitalmarktrecht

  • Beratung zur Erforderlichkeit einer Banklizenz 
  • Beratung zum Pflichtenkatalog beim Vertrieb von Versicherungs- und Finanzprodukten
  • Produktbezogene Gestaltungsberatung

Private Equity und Gesellschaftsrecht

  • Gestaltung alternativer Finanzierungs- und Beteiligungslösungen
  • Gestaltung von Gesellschaftsverträgen und Gesellschafterbeschlüssen

Vor seinem Einstieg bei WILHELM in Berlin war Malte Krohn bei einer internationalen Sozietät im Bereich Dispute Resolution tätig. In Studium und Referendariat absolvierte er längere Auslandsaufenthalte in Frankreich und China. Er spricht Englisch, Französisch und Spanisch.

Alicia Verdugo Morales

Alicia Verdugo Morales

Alicia Verdugo Morales

Rechtsanwältin

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-28
alicia.verdugo-morales@wilhelm-rae.de

Alicia Verdugo Morales berät unsere Mandanten zum Versicherungsrecht und Haftungsrecht. Regelmäßig klärt sie Schadensersatz- oder Deckungsfragen im Zusammenhang mit Organhaftungs- und Vertrauensschadenfällen. Hierbei bringt sie auch ihre straf- und arbeitsrechtliche Expertise ein, um beispielsweise nach Betrugs- oder Untreue-Fällen koordiniert auf allen Ebenen gegen Schädiger und Verantwortliche vorgehen zu können.

Unternehmen sowie deren Versicherungsmakler berät sie zur Gestaltung von konzernübergreifenden Versicherungskonzepten und zur Strukturierung des Versicherungseinkaufs. Im Rahmen unserer Beratung zu den Folgen der Corona-Krise vertritt Alicia Verdugo Morales zudem eine Reihe von Gastronomen und Hoteliers zur Durchsetzung von Ansprüchen aus der Betriebsschließungsversicherung.

Versicherung und Haftung

  • Begutachtung von Versicherungsansprüchen u.a. unter D&O- und VSV-Versicherungsverträgen
  • Gerichtliche Geltendmachung von Ansprüchen aus unternehmenseigenen Sach- und Haftpflichtversicherungen (z.B. aus der Betriebsschließungsversicherung)
  • Prüfung und Gestaltung von Versicherungsprogrammen und Einzelpolicen

Strafrecht

  • Unterstützung von Unternehmen bei der Aufarbeitung von Compliance-Vorfällen
  • Stellen von Strafanzeigen gegen Schädiger, Koordination der Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden

Arbeitsrecht

  • Beratung von Unternehmen zu arbeitsrechtlichen Fragen
  • Arbeitsrechtliche Beratung von Entscheidungsträgern im Rahmen von Vertrauensschäden und Organhaftungsfällen

Alicia Verdugo Morales studierte Rechtswissenschaften in Tübingen. Vor ihrer Vereidigung als Rechtsanwältin war sie bereits zwei Jahre bei WILHELM als Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Referendarin in die Bearbeitung von Großschadenfällen eingebunden. Daneben arbeitete sie während ihrer Wahlstation in der Bundeszentrale eines führenden Arbeitnehmerverbands und absolvierte Praktika in renommierten Strafrechtskanzleien. Sie spricht Englisch, Französisch und Spanisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Valerie Steinwachs

Valerie Steinwachs

Valerie Steinwachs

Rechtsanwältin

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-14
valerie.steinwachs@wilhelm-rae.de

Valerie Steinwachs ist spezialisiert auf Sachversicherung, Produkthaftung und Produkthaftpflichtversicherung.

Mandanten berät sie bei der Begutachtung von Produkthaftungsfragen im Zusammenhang mit der Herstellung, Abnahme oder Weiterverarbeitung fehlerhafter Produkte. Sie unterstützt Hersteller und Abnehmer bei der Abwehr oder Geltendmachung von Produkthaftungsansprüchen und berät zu den rechtlichen Rahmenbedingungen von Rückrufaktionen. Gegenüber Versicherern setzt Valerie Steinwachs Ansprüche aus Produkthaftpflichtversicherungen sowie aus Rückrufkostenversicherungen durch.

Nach industriellen Schadenfällen wie Fabrikbränden, Explosionen oder Elementarschäden prüft sie deckungsrechtliche Fragen und macht für unsere Mandanten Ansprüche etwa aus Feuer- und Betriebsunterbrechungsversicherungen, Maschinenversicherungen oder Montageversicherungen geltend.

Gegenwärtig vertritt sie zudem eine Reihe von Gastronomen und Hoteliers vor Gericht, um Ansprüche aus der Betriebsschließungsversicherung im Zusammenhang mit der Corona-Krise durchzusetzen.

Sachversicherung:

  • Versicherungsrechtliche Begutachtung von Betriebsunterbrechungs-/Ertragsausfallschäden und Sachschäden
  • Beratung zu kritischen Klauseln und der Vertragsgestaltung in der Technischen Versicherung und weiteren Industrieversicherungen
  • Vertretung industrieller Versicherungsnehmer in der Schadenregulierung gegenüber dem Versicherer

Produkthaftung und Produkthaftpflichtversicherung:

  • Abwehr von Produkthaftungsansprüchen aufgrund vermeintlich fehlerhafter Erzeugnisse
  • Regresswahrung und -führung gegen Dritte (z.B. Lieferanten)
  • Prüfung und Geltendmachung von Ansprüchen aus Produkthaftpflicht- und Rückrufkostenpolicen

Valerie Steinwachs ist praktisch an den Schauplätzen großer Industrieschadenfälle groß geworden: Schon als Kind begleitete sie ihren Vater, einen Industrieversicherungsmakler, bei der Begehung von Schadenorten. Auch bei der Wahl ihres Studienschwerpunkts und der anschließenden Ausbildung blieb sie ihrem Interesse für die Industrieversicherung treu:

Im Rahmen ihres Referendariats im Foreign Claims Department des Industrieversicherers HDI in Chicago bearbeitete sie Großschadenfälle ausländischer Unternehmen in den USA (mit dem Schwerpunkt auf Product Liability). Auch für unsere Sozietät war sie im Referendariat in der Schadenregulierung tätig.

Valerie Steinwachs hat sowohl die deutsche als auch die US-amerikanische Staatsbürgerschaft und wuchs zweisprachig auf. Sie lebte während ihres Studiums zwei Jahre in Frankreich, wo sie im Europäischen Parlament tätig war, und spricht fließend Französisch.

Dr. Andreas Shell

Dr. Andreas Shell - Rechtsanwalt für Versicherungsrecht

Dr. Andreas Shell

Rechtsanwalt / Of Counsel

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-0
andreas.shell@wilhelm-rae.de

Als ehemaliger Global Head of Claims eines der weltweit größten Industrieversicherer ist Dr. Andreas Shell einer der führenden Sachversicherungs-Experten in Deutschland. Auf Grundlage seiner mehr als 25-jährigen Erfahrung in der Industrieversicherung berät Dr. Andreas Shell Rückversicherer sowie versicherte Unternehmen in der Schadenregulierung sowie zu versicherungsrechtlichen Fragen.

Beratung der Versicherungsnehmer

  • Beratung in der Großschadenregulierung, insbesondere in der Kommunikation mit dem Versicherer und der Aufbereitung der Schadenpositionen
  • Vertretung in Verhandlungen mit Versicherern sowie vor internationalen Schiedsgerichten
  • Vorvertragliche Beratung zur individuellen Risikosituation und optimierten Gestaltung von Sachversicherungsverträgen

Rückversicherungsrechtliche Beratung

  • Schadenbegutachtung als externer Claims Control Counsel im Bereich der mittleren Schäden und Großschäden
  • Beratung zur kostenoptimierten Schadenabwicklung und realitätsnahen Reservenbildung
  • Parteivertretung in (rück-)versicherungsrechtlichen Schiedsverfahren

Dr. Andreas Shell verantwortete als Leiter des Fachbereichs Sachschäden von Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) langjährig die Regulierung weltweiter Großschäden. Unter anderem koordinierte er die spartenübergreifende Schadenregulierung nach dem 11. September 2001. Besondere Schwerpunkte seiner Expertise liegen auf den Themen Sach, Energie und Technische Versicherungen.

Durch seine Erfahrung in der Verhandlungsführung auf Seiten der Versicherungswirtschaft kennt Dr. Andreas Shell die Argumentationslinien und Entscheidungsprozesse der Versicherer und ist so in der Lage, Industriemandanten im Schadenfall optimal zu begleiten.

Dr. Andreas Shell spricht fließend Englisch, Französisch und Italienisch.

 

Raimund Mallmann

Raimund Mallmann

Raimund Mallmann

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-34
raimund.mallmann@wilhelm-rae.de

Raimund Mallmann berät unsere Mandanten unter anderem zur Konfliktlösung in haftungs- und versicherungsrechtlichen Auseinandersetzungen.

Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bildet die Vertretung von Entscheidungsträgern zur Abwehr von Schadensersatzforderungen. Dabei profitieren unsere Mandanten von seiner zusätzlichen gesellschaftsrechtlichen Expertise, die er als langjähriger Mitarbeiter einer auf das Gesellschafts- sowie Steuerrecht spezialisierten Kanzlei gewinnen konnte.

Haftungsabwehr

  • Verteidigung von Managern gegen Organhaftungsansprüche, aktuell beispielsweise im Zusammenhang mit dem Hypo-Real-Estate-Komplex
  • Beratung zu gesellschaftsrechtlichen Aspekten und Fragen des Dienstvertragsrechts im Rahmen der möglichen Organhaftung

Versicherungsrecht

  • Vertretung von Unternehmen gegen Versicherer zur Durchsetzung von Ansprüchen aus Betriebsschließungsversicherungen
  • Begutachtung von Deckungsansprüchen u.a. aus Industrieversicherungen und Personenversicherungen

Raimund Mallmann studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn und Sevilla. Er spricht Englisch und Spanisch fließend.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jem Schyma

Jem Schyma

Jem Schyma

Rechtsanwalt

Tel + 49 (0) 30 . 8172732-10
jem.schyma@wilhelm-rae.de

Rechtsanwalt Jem Schyma betreut an unserem Berliner Standort Mandanten im Haftungs- und Versicherungsrecht. Einen Schwerpunkt seiner Beratung legt er auf Sach- und Technische Versicherung sowie Betriebsunterbrechungen.

Nach Schadenfällen unterstützt er Versicherungsnehmer mit dem Ziel der schnellen Abwicklung des Schadens unter anderem bei der Einhaltung von Obliegenheiten und der reibungslosen Kommunikation mit dem Versicherer. Er prüft Fragen des Versicherungsschutzes, begleitet Sachverständigenverfahren und vertritt Mandanten in Streitfragen gegenüber dem Versicherer.

Auch in Produkthaftungsfällen bringt Jem Schyma sein versicherungsrechtliches und technisches Knowhow zur Klärung von Haftungs- und Deckungsfragen produzierender Unternehmen ein – etwa, um Schadensersatzansprüche Dritter abzuwehren oder zur Durchsetzung von Ansprüchen aus Produkthaftpflicht- und Rückrufkostenversicherungen.

Sach- und Technische Versicherungen

  • Sachverhaltsaufklärung und Koordination von Sachverständigenverfahren nach Großschadenfällen
  • Bewertung von versicherungsrechtlichen Fragen bspw. zu Obliegenheitsverletzungen, zum Vorwurf grober Fahrlässigkeit oder zur Wirksamkeit von Ausschlüssen und anderer Klauseln
  • Verhandlung und Prozessführung zur Durchsetzung von Versicherungsansprüchen

Produkthaftung

  • Beratung von Herstellern und Abnehmern beim Verdacht des Inverkehrbringens fehlerhafter Produkte
  • Abwehr oder Durchsetzung von Haftungsansprüchen
  • Lösung von deckungsrechtlichen Problemen in der Produkthaftpflicht

Jem Schyma studierte an der Humboldt Universität Berlin Rechtswissenschaften und spezialisierte sich bereits im Referendariat (unter anderem bei uns) auf das Versicherungsrecht. Er absolviert derzeit neben seiner Anwaltstätigkeit einen Master im Versicherungsrecht an der TH Köln. Zudem veröffentlicht er in einer eigenen Kolumne im FOCUS Money zusammen mit Malte Krohn regelmäßig Fachbeiträge zu aktuellen versicherungsrechtlichen Fragestellungen. Jem Schyma spricht Englisch und Französisch.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Th. Christian Jurascheck

Th. Christian Jurascheck - Rechtsanwalt für Wirtschaftsstrafrecht

Th. Christian Jurascheck

Rechtsanwalt / Of Counsel

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-28
christian.jurascheck@wilhelm-rae.de
 

Th. Christian Jurascheck berät und vertritt Unternehmen und Privatpersonen in wirtschafts- und steuerstrafrechtlichen Angelegenheiten, von der gerichtlichen Verteidigung bis hin zur Beratung zu strafrechtlichen Risiken und Aufarbeitung von unternehmensinternen Compliance-Vorfällen.

Th. Christian Jurascheck verfügt über umfangreiche Erfahrung und Expertise in der Vertretung von Mandanten in komplexen Ermittlungsverfahren bei Schwerpunktstaatsanwaltschaften und Strafverfahren vor Wirtschaftsstrafkammern. 

Im Auftrag von Unternehmen koordiniert er interne Ermittlungen (Internal Investigations) bei Verdachtsfällen und unterstützt bei der Entwicklung und Optimierung von Compliance Management-Systemen

Verteidigung

  • Individualverteidigung in Ermittlungs- und Strafverfahren
  • Verteidigung und Beratung bei Vermögensabschöpfung und Geldbußen
  • Steuer- und Zollstrafverfahren, Korruptionsstrafrecht, Geldwäsche, Insolvenzstrafrecht

Compliance und Beratung

  • Internal Investigations (interne Ermittlungen bei Verdachtsfällen)
  • Durchführung von Interviews
  • Recherche sowie Auswertung von Akten, E-Mails und sonstiger digital gespeicherter Daten
  • Entwicklung von Compliance Management-Systemen
  • Beratung zur Selbstanzeige bei Steuerstraftaten
  • Auswahl und Koordination von weiteren Spezialisten

Th. Christian Jurascheck steht insbesondere auch in zeitkritischen Situationen – beispielsweise bei staatsanwaltschaftlichen Durchsuchungen – kurzfristig mit seiner verfahrensstrategischen Erfahrung beratend zur Seite.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dr. Bernd Guntermann

Dr. Bernd Guntermann, LL.M.

Rechtsanwalt
Master of Laws (Wirtschaftsstrafrecht)
Fachanwalt für Steuerrecht
Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht
Fachanwalt für Strafrecht

Tel +49 (0)211 . 68 77 46-0
bernd.guntermann@wilhelm-rae.de

Dr. Bernd Guntermann ist spezialisiert auf Wirtschafts- und Steuerstrafrecht.

Er verteidigt Entscheidungsträger in wirtschaftsstrafrechtlichen Ermittlungsverfahren und Prozessen. Neben Individualverteidigungen koordiniert er im Auftrag von Unternehmen die Strafverteidigung mehrerer Organe oder Mitarbeiter. Regelmäßig arbeitet er dabei eng mit unserer Praxisgruppe Managerhaftung und D&O-Versicherung zusammen, um zivil- und strafrechtliche Organhaftungsfragen aufeinander abgestimmt zu lösen.

Dr. Bernd Guntermann berät Unternehmen in kritischen Situationen, beispielsweise bei der Aufarbeitung von Rechtsverstößen im Vorfeld möglicher Ermittlungsverfahren. Ziel seiner präventiven Beratung ist die Vermeidung von wirtschafts- und steuerstrafrechtlichen Risiken. Er berät Vorstände und Unternehmensinhaber bei der Entwicklung sowie Optimierung von Compliance-Programmen.

Verteidigung und Vertretung

  • Individualverteidigung von Entscheidungsträgern und Privatpersonen
  • Koordination der Verteidigung mehrerer Organe
  • Unternehmensverteidigung bei Vermögensabschöpfung und Verbandsgeldbußen
  • Verteidigung im Steuer- und Zollstrafverfahren
  • Korruptions- und Vermögensstrafrecht, Insolvenzstrafrecht
  • Sofortige Unterstützung bei Durchsuchungen oder Verhaftungen: +49 172 2042798

Beratung und Gestaltung

  • Unternehmensinterne Untersuchungen
  • Konzeption und Prüfung von Compliance-Systemen
  • Criminal Due Diligences im Rahmen von Transaktionen
  • Compliance und Beratung für Immobilien- und Fondsgesellschaften
  • Begleitung kritischer Betriebsprüfungen
  • Selbstanzeigeberatung

Dr. Bernd Guntermann ist Of Counsel der Sozietät Wilhelm. Er hält einen Master im Wirtschaftsstrafrecht und ist Fachanwalt für Steuerrecht sowie Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht. An der Universität Greifswald promovierte er zum Thema „Das wirtschaftsstrafrechtliche Mandat unter der Strafrechtsschutzversicherung für Unternehmen und Manager“.

Alles Reden ist sinnlos, wenn das Vertrauen fehlt. (Franz Kafka)

Aktuelle Veröffentlichungen

Albrecht Birke

Albrecht Birke

Albrecht Birke

Rechtsanwalt / Of Counsel

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-0
albrecht.birke@wilhelm-rae.de

Albrecht Birke berät international tätige Unternehmen, Erstversicherer und Rückversicherer zur möglichst außerprozessualen Lösung von Schadenproblemen, häufig mit grenzüberschreitendem Bezug. Die Schwerpunkte seiner Tätigkeit liegen in der Aufklärung komplizierter Schadensachverhalte sowie der Schadenregulierung über Schiedsverfahren.

Technisch-juristische Sachverhaltsaufklärung

  • Klärung der haftungs- und deckungsrelevanten technischen Fragen des Sachverhalts und Bewertung der Auswirkungen für den Versicherungsschutz
  • Enge Zusammenarbeit mit den Fachleuten des Versicherungsnehmers bzw. Versicherers sowie den Experten des jeweiligen Marktes

Schiedsgerichtbarkeit

  • Übernahme von Mandaten als Schiedsrichter (Parteischiedsrichter oder Umpire)
  • Beratung von Mandanten in Schiedsverfahren

Internationale Fragen der Industrieversicherung

  • Beratung zu unterschiedlichen nationalen Regelungen und Besonderheiten in der Bearbeitung grenzüberschreitender Versicherungsfälle
  • Beratung von Unternehmen bei der Gestaltung von Produkthinweisen, Gebrauchs- oder Bedienungsanweisungen im internationalen Geschäft sowie bei der entsprechenden Gestaltung des Versicherungsschutzes vor Ort

Albrecht Birke kann auf eine mehr als 30-jährige Erfahrung als Schadenleiter in der Erst- und Rückversicherung zurückblicken. In dieser Zeit fand er Lösungen für eine Vielzahl internationaler Großschadenfälle. Er besitzt umfangreiche Erfahrungen im französischen und anglo-amerikanischen Recht sowie vertiefte Kenntnisse in einer Reihe europäischer Sprachen (unter anderem fließend in Englisch, Französisch und Spanisch).

Die intensive Arbeit am technischen Sachverhalt beschleunigt die Falllösung.

Christoph Manke

Christoph Manke

Christoph Manke

Medienreferent / Public Relations

Tel + 49 (0) 211 . 68 77 46-54
christoph.manke@wilhelm-rae.de

Christoph Manke ist Kommunikationsberater und spezialisiert auf Krisenkommunikation sowie Litigation-PR. Er berät unsere Mandanten in allen Fragen der Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere zur Vermeidung von Reputationsschäden in kritischen Situationen. Christoph Manke stimmt juristische Strategien und begleitende Außenkommunikation aufeinander ab. Hierzu arbeitet er regelmäßig eng mit der internen Presseabteilung des Unternehmens und den Rechtsberatern zusammen.

In seiner Beratung legt Christoph Manke Wert auf strategische Kommunikationsplanung und den kooperativen Kontakt zu meinungsbildenden Pressevertretern:

Krisenkommunikation

  • Entwicklung von Kommunikationsstrategien zur Krisenbewältigung
  • Aktive Presseansprache (Pressemitteilungen, Pressekonferenzen) und Funktion als Ansprechpartner für Journalisten (Interim-Pressesprecher)
  • Formulierung von Sprachregelungen zur Vorbereitung der Entscheidungsträger und Mitarbeiter auf Presseanfragen
  • Beratung zur Kommunikation mit Mitarbeitern und Geschäftspartnern in der Krise

Litigation-PR

  • Umsetzung flankierender PR-Maßnahmen zur Unterstützung der Prozessführung
  • Abstimmung der Verfahrensstrategie mit der Pressearbeit des Mandanten
  • Monitoring und Analyse der Presseberichterstattung

Vor seiner Tätigkeit bei Wilhelm Rechtsanwälte war Christoph Manke als PR-Berater mit dem Schwerpunkt Unternehmens-, Finanz- und Krisenkommunikation in einer führenden deutschen Kommunikationsagentur tätig. Er verfügt über ein breites Netzwerk aus Pressevertretern und PR-Experten.

Christoph Manke ist Ansprechpartner für Journalisten bei Fragen zu unserer Sozietät.

Verwaltung

Nicole Hörnke

Christina Schulz

Karolina Absalon

Janina Reuschenbach

Janina Reuschenbach

Yasmin Samwia

Katarina Lahn

Natascha Ambrogio

Ermelinda Shaqiri

Ermelinda Shaqiri

Elmedina Agus

Übersetzer

 

Katy Kessing

Geprüfte und ermächtigte Übersetzerin für die Sprache Englisch

Geprüfte Dolmetscherin für die Sprache Englisch

 

 

 

Sylwia Stanca

Geprüfte und ermächtigte Übersetzerin für die Sprache Englisch

Geprüfte Fremdsprachenassistentin
Bachelor of Arts B.A.
Mehrsprachige Kommunikation

 

Für unsere Mandanten übersetzen Katy Kessing und Sylwia Stanca Schriftsätze, Stellungnahmen, Verträge, Urkunden, Urteile sowie mandatsbezogene Korrespondenz. Zudem übersetzen sie Publikationen unserer Anwälte in die englische Sprache.

Katy Kessing ist geprüfte und ermächtigte Übersetzerin für die englische Sprache und geprüfte Dolmetscherin Deutsch-Englisch. Sie studierte Wirtschaftswissenschaften mit internationalem Schwerpunkt. Vor ihrer Tätigkeit bei Wilhelm Rechtsanwälte war Katy Kessing in der Industrie sowie in einer internationalen Unternehmensberatung tätig. Sie verfügt über umfangreiche wirtschaftliche und juristische Kenntnisse, die in ihre Übersetzungstätigkeit einfließen.

Sylwia Stanca ist geprüfte Fremdsprachenassistentin und hat 2013 den akademischen Grad Bachelor of Arts B.A. erworben. Sie studierte Mehrsprachige Kommunikation (Multilingual Communication) mit den Schwerpunkten Translation, Wirtschaft, Kultur und Medien. Sylwia Stanca absolvierte ein Auslandspraktikum an einer Sprachschule in Südengland, bei dem sie ihre Sprachkompetenz in gängigen Kommunikationssituationen weiter ausbauen konnte.

 

 

 

 

Karriere

Auch wenn wir an dieser Stelle keine Stellenangebote ausgeschrieben haben, freuen wir uns über Ihre Initiativbewerbung als

Rechtsanwalt (m/w/d) am Standort Düsseldorf oder Berlin.

Sie haben Ihr Studium mit überdurchschnittlichem Erfolg absolviert. Dies zeigen Sie durch möglichst vollbefriedigende Examina. Über Zusatzqualifikationen wie eine Promotion, ein Masterstudium oder Fachanwaltslehrgänge freuen wir uns. Sie verfügen über sehr gute Englischkenntnisse. Ihre Ausbildung und Ihre juristische Karriere lassen Ihr Interesse am Versicherungs- oder Gesellschaftsrecht erkennen.

Sie beraten unsere anspruchsvollen Mandanten in Teamarbeit. Neben der juristischen Qualität ist uns ein fairer und freundlicher Umgang sowie die Teamfähigkeit unserer Mitarbeiter wichtig. Freude an der Arbeit und der offene Meinungsaustausch zwischen allen Mitarbeitern sind für uns die Basis überdurchschnittlicher Leistungen des Einzelnen sowie des Erfolgs der Sozietät.

Die Weiterbildung unserer Rechtsanwälte unterstützen wir. Unsere Anwälte sollen sich zu eigenverantwortlichen Beraterpersönlichkeiten und Mitunternehmern entwickeln. Akquisemaßnahmen, Veröffentlichungen oder Vortragstätigkeiten unserer Anwälte fördern wir.

Auf Ihre Bewerbung freuen wir uns. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte an:

karriere@wilhelm-rae.de

 

Wir freuen uns, wenn sich junge Juristen über unsere Arbeitsweise bereits in der Ausbildung einen Eindruck verschaffen. Wir suchen interessierte

Referendare (m/w/d)

Wenn Sie Ihr erstes Staatsexamen mit überdurchschnittlichem Erfolg abgeschlossen und Interesse an der eigenständigen Bearbeitung versicherungs- und haftungsrechtlicher Fragen haben, sind Sie bei uns richtig.

Sie erwartet ein junges und unkonventionelles Team, das Freude an der Arbeit als Voraussetzung für Erfolg ansieht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Ihre Bewerbungsunterlagen senden Sie bitte (möglichst per E-Mail) an:

Wilhelm Rechtsanwälte

Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Reichsstraße 43
40217 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211-68 77 46-0
Telefax: +49 (0)211-68 77 46-20
E-Mail: karriere@wilhelm-rae.de 

 

 

Wir finden Lösungen für kritische Situationen.
Hierfür vereinen wir Expertise aus den Bereichen Versicherung, Haftung, Wirtschaftsstrafrecht und Gesellschaftsrecht.

Versicherung

Versicherungsrecht ist unsere Kernkompetenz. Versicherte Unternehmen und Konzerne, internationale Erst- und Rückversicherer, Captives sowie Makler beraten wir in Fragen der Industrieversicherung. Zu unseren Leistungen zählen die Gestaltung von Versicherungsverträgen, die Vertretung in Deckungsauseinandersetzungen und die Beratung zu Rückversicherung, Sozialversicherung und Aufsicht.

Gestaltung von Versicherungsprogrammen und Einzelverträgen

Unsere Rechtsanwälte beraten zur versicherungsrechtlich optimalen Ausgestaltung individueller Bedingungswerke ebenso wie zur Strukturierung globaler Versicherungsprogramme.

Entwicklung von Verträgen

  • Feststellen von Risiken im Unternehmen (risk map)
  • Beschreibung von Risiken für den Versicherungseinkauf
  • Verhandeln der Versicherungsangebote

Vertragsgestaltung und Überarbeitung

  • Prüfung und Neugestaltung von Bedingungswerken
  • Formulierung von Vertragsklauseln (z.B. Ausschlüsse und Obliegenheiten)
  • Internationale Deckungskonzepte für vielschichtige Risiken bei grenzüberschreitenden Projekten (z.B. warranty & indemnity insurance, Unterbrechungen der Lieferkette)  
  • Gruppenversicherung

Steuern und internationale Zulässigkeitsfragen

  • Gestaltung internationaler Versicherungsprogramme inklusive der Lösungen für Non-Admitted-Staaten
  • Überprüfung der internationalen, steuerlichen Allokation
  • Abstimmung des Versicherungsschutzes von Mutter- und Tochtergesellschaften im internationalen Konzern
  • Steuerliche Fragestellungen im Zusammenhang mit Captives, ART, Rückversicherung

 

Deckungsauseinandersetzungen

Komplexe Versicherungsfälle führen zu Meinungsverschiedenheiten zwischen Versicherungsnehmer, Erst- und Rückversicherer. Gemeinsam mit unseren Mandanten erzielen wir wirtschaftliche Lösungen auf außergerichtlichem oder prozessualem Weg.

Vorbereitung von Auseinandersetzungen

  • Sachverhaltsermittlung und Schadenberechnung
  • Klärung der versicherungsrechtlich relevanten Problemstellungen wie die
    • Wirksamkeit von Ausschlüssen
    • Verletzung vertraglicher Obliegenheiten
    • Folgen von Rücktritt oder Anfechtung des Vertrags
  • Strategische und taktische Verfahrensplanung (Kosten-Nutzen-Betrachtungen, Entscheidungsvorlagen)

Begleitung der Auseinandersetzungen        

  • Vertretung in außergerichtlichen Regulierungsverhandlungen
  • Führen von Deckungsprozessen vor staatlichen Gerichten
  • Vertretung in Schiedsverfahren

 

D&O-Versicherung

D&O-Versicherungsfälle sind nur mit Expertise im Versicherungsrecht und Organhaftungsrecht lösbar. Wir unterstützen unsere Mandanten bei der Vertragsgestaltung und in der Auseinandersetzung.

Gestaltungsfragen

  • Gestaltung von D&O-Versicherungsverträgen und Überprüfung bestehender Policen auf Deckungslücken
  • Beratung des Managements zu Fragen des D&O-Versicherungsschutzes bspw. bei Abschluss des Dienstvertrages

Auseinandersetzung

  • Strategische Verfahrensplanung und Abstimmung von Haftungs- und Deckungsprozess
  • Berücksichtigung der Wechselwirkungen zwischen Haftungsprozess und deckungsrelevanten Aspekten
  • Integration nicht-juristischer Aspekte wie Pressearbeit, Dynamik der Beteiligten, Deeskalation
  • Vergleichsverhandlung und Möglichkeiten der Vereinfachung (z.B. Abtretung des Versicherungsanspruchs)
  • Vertretung bei der außergerichtlichen oder prozessualen Regulierung von Ansprüchen

Weitere Informationen zum Thema D&O-Versicherung finden Sie auch auf unserem Online-Portal www.managerhaftungsfall.de

 

Captives & ART

Die klassische Erstversicherung ist nur ein Baustein des Risikotransfers. Wir begleiten Konzerne bei der Entwicklung alternativer Risikotransfermodelle wie beispielsweise der Finanzrückversicherung, Selbstversicherung oder Eigentragung.

Bestandsanalyse und Möglichkeiten

  • Optimierung der Risikoerfassung und des Risikotransfers
  • Kostenoptimierung von Versicherungsbeständen durch Eigentragung und andere Methoden
  • Steuerliche Optimierung von Gruppenversicherungen (insbesondere im betrieblichen Bereich)
  • Zusammenarbeit mit unserem Netzwerk aus Aktuaren, technischen Experten, Maklern und Rückversicherern

Produktentwicklung

  • Verbindung von Selbstbehalten, Eigenversicherungslösungen, Rückversicherung und Kapitalmarktinstrumenten zu Gesamtkonzepten
  • Beratung zur kosteneffizienten Nutzung von Captives (u. a. Outsourcing), ihrer gesellschaftsrechtlichen Gestaltung sowie den aufsichtsrechtlichen Anforderungen (z.B. Solvency II)
  • Unterstützung firmengebundener Versicherungsvermittler (Captive Broker) bei der Gestaltung von Fronting-, Rückversicherungs- und Retrozessionsvereinbarungen

 

Rückversicherung

Rückversicherer berät unsere Kanzlei bei der Vertragsgestaltung, in Versicherungsfällen und Schiedsverfahren, zu Aufsichtsfragen sowie zu Großrisiken.

Gestaltung

  • Gestaltung von Versicherungskonzepten zwischen Captives und Rückversicherern
  • Entwicklung von Deckungskonzepten für Risikoportefeuilles und einzelne Großrisiken
  • Gestaltung von Rückversicherungs- und Retrozessionsverträgen

Regulierung

  • Prüfung und Umsetzung von Run-Offs
  • Auseinandersetzungen über Deckungsansprüche zwischen Erst- und Rückversicherern sowie Retrozessionären
  • Vertretung in außergerichtlichen Regulierungsverhandlungen sowie in internationalen Schiedsverfahren

Rückversicherungsaufsicht

  • Aufsichtsrechtlichen Fragen der Rückversicherung
  • Aufsichtsrechtliche Vorgaben für financial reinsurance Projekte
  • Schnittstellen zwischen Versicherungs- und Kapitalmarktaufsicht

 

Aufsicht

Erst- und Rückversicherer sowie Captives sind mit strengen aufsichtsrechtlichen Vorgaben konfrontiert. Unsere Beratung wahrt Handlungsspielraum.

Produktbezogene Anforderungen der Aufsicht

  • Entwicklung neuer Industrieversicherungsprodukte und Vertriebslösungen in Zusammenarbeit mit den Experten der Erst- und Rückversicherer
  • Beratung zur Optimierung des bestehenden Versicherungsgeschäfts (inklusive Run-Off) sowie zur Anpassung des Geschäfts an sich verändernde versicherungs-, vertriebs- und kapitalmarktrechtliche Anforderungen

Aufsichtsrechtliche Anforderungen

  • Beratung zu Solvency II und den damit verbundenen Corporate Governance-Anforderungen
  • Vertretung in Verhandlungen mit der BaFin
  • Beratung zur Compliance auch in steuerrechtlichen Fragen (u. a. FATCA-Compliance)

 

Sozialversicherung

Wir beraten Sozialversicherungsträger und ihre Verbände zu Verwaltungs- und Finanzierungsfragen, in streitigen Auseinandersetzungen sowie im Rahmen von Fusionen, Outsourcing und Abwicklungen.

Gestaltung

  • Restrukturierungen, Fusionen oder Auslagerung einzelner Funktionen von Sozialversicherungsträgern
  • Gestaltung und Prüfung von Satzungen und Verwaltungsakten sowie Vergütungssystemen und Managementverträgen

Auseinandersetzungen

  • Vertretung in verwaltungs- und haushaltsrechtlichen Fragen gegenüber dem BVA und dem Bundeskartellamt
  • Vertretung in sozialgerichtlichen Auseinandersetzungen

Andere Rechtsgebiete und Sozialversicherung

  • Beratung zu anderen Rechtsgebieten unter Berücksichtigung der besonderen rechtlichen Belange der Sozialversicherungsträger
  • Beratung zu den gesellschafts-, steuer- und arbeitsrechtlichen Fragen
  • Fusionen
  • Outsourcing
  • Schließung und Abwicklung von Sozialversicherungsträgern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Haftung

Unternehmen, Konzerne und Entscheidungsträger beraten wir zur Vermeidung von Haftungsrisiken und in haftungsrechtlichen Auseinandersetzungen. Wir vertreten unsere Mandanten in außergerichtlichen Verhandlungen sowie vor nationalen und internationalen Gerichten und Schiedsgerichten.

Haftungsminimierende Beratung

Um Konflikten und Schadenersatzrisiken vorzubeugen, bewerten wir Haftungspotenziale und beraten zur Entscheidungsfindung sowie zur Gestaltung von Verträgen.

Risikoanalyse und Beratung

  • Identifizierung und Minimierung persönlicher Haftungsrisiken
  • Beratung von Entscheidungsträgern in kritischen Entscheidungssituationen mit großem Haftungsrisiko
  • Prüfung von Haftungsrisiken eines Unternehmens und Identifizierung möglicher Deckungslücken im Versicherungsschutz

Vertragsgestaltung

  • Gestaltung von Verträgen, Allgemeinen Geschäftsbedingungen, Satzungen oder Vorstandsverträgen zur präzisen Risikoverteilung
  • Vertretung in Vertragsverhandlungen mit Geschäftspartnern

 

Haftungsrechtliche Auseinandersetzungen

Wir verhandeln, führen Prozesse und sorgen für eine wirtschaftlich sinnvolle Streitbeilegung im Interesse unserer Mandanten.

Schadenexpertise

  • Regulierung industrieller Großschäden, beispielsweise im Maschinen- und Anlagenbau, in der Energiewirtschaft, im Bauwesen, der Elektronikindustrie oder im Bereich Chemie und Pharma
  • Regulierung von Vermögensschadenfällen (Organ- und Managerhaftung, Haftung von Rechtsanwälten, Steuerberatern, Architekten (Bauleitung) oder Ärzten)

Verhandlung und Prozessführung

  • Strategische Verfahrensplanung unter Berücksichtigung der Konsequenzen der haftungsrechtlichen Auseinandersetzung für den Versicherungsschutz des Mandanten
  • Vertretung in außergerichtlichen Verhandlungen, Prozessführung vor Gerichten und Schiedsgerichten
  • Frühzeitige Prüfung und Wahrung von Regressmöglichkeiten
  • Litigation-Monitoring (Beobachtung und Analyse von Prozessen im In- und Ausland)

 

Managerhaftung

Fehler des Managements können schwerwiegende Folgen für das Unternehmen ebenso wie für die Verantwortlichen haben. Wir beraten und vertreten in Managerhaftungsfällen.

Beratung und Gestaltung

  • Beratung von Entscheidungsträgern zur Minimierung ihrer persönlichen Haftungsrisiken in wichtigen Entscheidungssituationen oder Unternehmenskrisen
  • Gestaltung von Dienstverträgen und Abstimmung des D&O-Versicherungsschutzes auf individuelle Haftungsrisiken
  • Prüfung möglicher Ansprüche gegen ehemalige oder aktuelle Organmitglieder und Manager

Anspruchsdurchsetzung und -abwehr

  • Gerichtliche oder außergerichtliche Durchsetzung von Ansprüchen unter Berücksichtigung der Konsequenzen für den D&O-Versicherungsanspruch des Managers
  • Verteidigung von Entscheidungsträgern gegen ungerechtfertigte Schadenersatzforderungen
  • Prüfung der Möglichkeit einer Abtretung des Versicherungsanspruchs durch die versicherte Person an das Unternehmen

Weitere Informationen zum Thema Organhaftung finden Sie auch auf unserem Online-Portal www.managerhaftungsfall.de

 

Produkthaftung

Hersteller, Händler und Abnehmer beraten wir zu Produkthaftungsfragen und zur Regulierung von Schadenfällen infolge fehlerhafter Produkte.

Risikominimierung

  • Unterstützung von Unternehmen aus produzierenden Industrien, insbesondere der Chemie- und Pharmaindustrie, der Automobilwirtschaft und der Elektroindustrie zur Vermeidung und Beherrschung von Produkthaftungsrisiken
  • Analyse und Optimierung der unternehmenseigenen Produktsicherheits-Compliance unter Berücksichtigung branchen- und produktspezifischer Herstellerpflichten (z.B. Maschinenrichtlinie, Arzneimittelgesetz).

Schadenregulierung

  • Unterstützung bei der Sachverhaltsaufklärung im Schadenfall gemeinsam mit unserem Netzwerk aus technischen Experten
  • Vertretung von Herstellern oder Händlern bei der Abwehr von Ansprüchen ebenso wie im möglichen Regress
  • Klärung von Deckungsfragen der Produkthaftpflichtversicherung, der Rückrufkostenversicherung und Betriebsunterbrechungsversicherung im Zusammenhang mit dem Schadenfall
  • Beratung zu komplexen Produkthaftungsfällen in den USA (z.B. nach Sammelklagen) und Koordinierung der Prozessführung (die Trial-Attorneys unserer US-Partnerkanzlei Clausen Miller verfügen über umfangreiche Erfahrung in Jury-Verfahren)

 

Handel und Lieferketten

Leistungsstörungen im internationalen Handel (z.B. in Lieferbeziehungen) sind häufig von komplexen, grenzüberschreitenden Sachverhalten und Rechtsfragen geprägt. Wir unterstützen bei der Aufklärung sowie der Durchsetzung von Ansprüchen.

Risikominimierung

  • Identifizierung von Supply Chain-Risiken sowie von möglichen Deckungslücken im Versicherungsschutz (Betriebsunterbrechungsversicherung, Warentransportversicherung etc.)
  • Gestaltung von Verträgen zur Regelung von Leistungen und Fristen, Garantien und Gewährleistung sowie Haftungsbeschränkungen
  • Beratung zur jeweils empfehlenswerten Rechts- und Gerichtsstandswahl der Handels- bzw. Lieferbeziehung

Grenzüberschreitende Schadenregulierung

  • Durchsetzung von Ansprüche auf Vertragserfüllung, Ersatzleistung oder Schadenersatz vor deutschen und ausländischen Gerichten sowie internationalen Schiedsgerichten
  • Abwehr von unberechtigte Forderungen und Wahrung von Regressmöglichkeiten

 

Transport

Unter dem Einfluss verschiedener Rechtsordnungen und unterschiedlicher Haftungsregime gestaltet sich die Abwicklung von Transportschäden regelmäßig schwierig. Unsere Rechtsanwälte beraten zur Schadenregulierung und präventiven Risikominimierung.

Beratung und Gestaltung

  • Analyse und Gestaltung vertraglicher Vereinbarungen (u.a. von Fracht- und Charterverträgen, Logistikverträgen) insbesondere unter Berücksichtigung von Versicherungsfragen
  • Abstimmung von Kauf- und Transportverträgen unter Berücksichtigung des UN-Kaufrechts und des Internationalen Handelsrechts
  • Beratung zum Geltungsbereich internationaler Übereinkommen
  • Abstimmung der entsprechenden (Transport-)Versicherungsverträge

Vertretung

  • Nationale und internationale Prozessführung auf Aktiv- sowie Passivseite
  • Risiko- und Kostenanalyse sowie Beurteilung von Prozess- und Vollstreckungsmöglichkeiten im Ausland
  • Maßnahmen zur Regresssicherung
  • Vertretung in zollrechtlichen Fragen gegenüber der Zollverwaltung und vor Finanzgerichten

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gesellschaftsrecht

Unser Corporate-Team berät Kapitalgesellschaften, Versicherer, mittelständische Unternehmen sowie deren Gesellschafter und Entscheidungsträger in Transaktionen oder bei der Restrukturierung und Sanierung.

Mergers & Acquisitions / Private Equity

Ob Fusion oder Joint-Venture, Übernahme, Ausgliederung oder Anteilsverkauf: Wir begleiten Mandanten von der Planung der Transaktion über die Verhandlungsphase bis zum Closing.

Unternehmensbeteiligungen

  • Umfassende Due Diligence
  • Gestaltung der Vertragswerke
  • Verhandlung mit Vertragspartnern, Investoren und Banken
  • Management-Buy-Out/Management-Buy-In
  • Auszeichnung für die Begleitung des „Ukrainian M&A-Deal of the Year 2012“ (Erwerb der PJSC Bank Forum durch einen ukrainischen Investor von der Commerzbank AG)

Finanzierung, Absicherung und angrenzende Gebiete

  • Finanzierung und Steuerrecht
  • Arbeitsrechtliche Fragen und Auseinandersetzungen
  • Kartellrecht und Vertretung gegenüber Behörden (Bundeskartellamt, europäische Kommission, Bafin)
  • Post-Merger-Integration und Vertretung in streitigen Auseinandersetzungen (Post-Merger-Disputes)
  • Minimierung der Transaktionsrisiken und Risikotransfer über Versicherungskonzepte

Weitere Transaktionen

  • Fusionen, Abspaltungen und Ausgliederungen
  • Joint-Venture-Vereinbarungen
  • Neugliederungen der Konzernstruktur
  • Outsourcing-Projekte
  • IPOs

 

Krise und Restrukturierung

Unternehmenskrisen haben komplexe Ursachen und Wirkungen, die erhebliche Haftungsrisiken für das Management bergen. Wir beraten Gesellschafter, Manager und Unternehmen zur dauerhaften Bewältigung von Krisensituationen.

Identifizierung und Vermeidung der Krise

  • Frühzeitige Identifizierung kritischer Situationen
  • Vermeidung oder Beseitigung der Überschuldungssituation oder Liquiditätskrise
  • Konzeption und Umsetzung kurzfristiger Restrukturierungsmaßnahmen
  • Zusammenarbeit mit einem interdisziplinären Netzwerk aus betriebswirtschaftlichen Fachleuten, Experten für psychologisches Krisenmanagement und Kommunikationsberatern

Restrukturierung und Neugestaltung

  • Konzeption und Umsetzung langfristiger Sanierungskonzepte
  • Verhandlungen mit Banken, Behörden, Geschäftspartnern und Investoren
  • Neugestaltung interner Prozesse und Strukturen zur zukünftigen Krisenvermeidung
  • Beratung der Entscheidungsträger zur Vermeidung persönlicher Haftung und strafrechtlicher Folgen fehlerhafter Entscheidungen in der Krise

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wirtschaftsstrafrecht

Wir verteidigen Unternehmen und Entscheidungsträger in wirtschafts- und steuerstrafrechtlichen Verfahren, beraten zu strafrechtlichen Risiken und unterstützen im Fall von unternehmensinternen Compliance-Verstößen.

Wirtschaftsstrafrechtliche Vertretung und Beratung

Als Strafverteidiger vertreten wir Organmitglieder und Privatpersonen. Für Unternehmen koordinieren wir die Verteidigung mehrerer Entscheidungsträger.

Verteidigung und Vertretung

  • Individualverteidigung von Entscheidungsträgern und Privatpersonen
  • Koordination der Verteidigung mehrerer Organe
  • Unternehmensverteidigung bei Vermögensabschöpfung und Verbandsgeldbußen
  • Korruptions- und Vermögensstrafrecht, Insolvenzstrafrecht
  • Sofortige Unterstützung bei Durchsuchungen oder Verhaftungen: +49 211 687746-70

Beratung

  • Bewertung möglicher wirtschaftsstrafrechtlich relevanter Sachverhalte im Unternehmen
  • Criminal Due Diligences im Rahmen von Transaktionen
  • Vermeidung wirtschaftsstrafrechtlicher Risiken in kritischen Situationen

 

Steuerstrafrecht

Unsere Rechtsanwälte beraten zu steuer- und zollstrafrechtlichen Fragen und vertreten Mandanten in Ermittlungsverfahren.

Verteidigung und Vertretung

  • Verteidigung im Steuer- und Zollstrafverfahren
  • Verteidigung steuerlicher Berater gegen den Vorwurf der Teilnahme an einer durch den Mandanten begangenen Steuerhinterziehung
  • Sofortige Unterstützung bei Durchsuchungen oder Verhaftungen: +49 211 687746-70

Beratung und Gestaltung

  • Begleitung kritischer Betriebsprüfungen
  • Gestaltung steuerlich rechtmäßiger und wirtschaftlich sinnvoller Unternehmensstrukturen (Tax Compliance)
  • Selbstanzeigeberatung
  • Beratung steuerlicher Berater zur Haftungsvermeidung

 

Compliance

Verstöße gegen gesetzliche Vorgaben und interne Regelungen haben wirtschaftliche und strafrechtliche Konsequenzen. Wir entwickeln Compliance-Programme und unterstützen bei der Aufarbeitung von Compliance-Verstößen.

Konzeption und Gestaltung

  • Konzeption einer schlanken und wirksamen Compliance-Organisation
  • Gestaltung von Leitfäden sowie Informations- und Hinweisgebersystemen
  • Übernahme von Verantwortlichkeiten durch unsere Rechtsanwälte (z. B. als Ombudsmann)
  • Evaluierung bestehender Compliance-Programme (Audits) und Anpassung der Strukturen an geänderte rechtliche oder tatsächliche Rahmenbedingungen

Beratung bei Compliance-Verstößen

  • Unterstützung der unternehmensinternen Untersuchungen (Internal Investigations)
  • Einleitung strafrechtlicher, arbeits- und ggf. weiterer zivilrechtlicher Maßnahmen
  • Prüfung und Geltendmachung von Vertrauensschaden- oder D&O-Versicherungsansprüchen
  • Beratung in der Zusammenarbeit mit Ermittlungsbehörden

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Aktuelle Marktentwicklungen, jüngste Rechtsprechung, neue Gesetze: Wir analysieren, informieren und nehmen Stellung zu den relevanten Rechtsfragen in unseren Expertisefeldern.

Veröffentlichungen

14 Oktober 2021

Bestrittene Forderungen und deren (Wieder-)Einschluss unter den Deckungsschutz der Warenkreditversicherung

Beitrag von Petra Ruf in der Versicherungspraxis 10/2021  

Der Deckungsschutz der Warenkreditversicherung umfasst regelmäßig nur unbestrittene Forderungen. Problematisch ist, dass bestrittene Forderungen selbst dann ein Risiko für den Versicherungsschutz darstellen können, wenn der Versicherungsnehmer die Forderung letztlich erfolgreich gerichtlich durchsetzt, wie Petra Ruf in ihrem Beitrag (untenstehend sowie hier zum Download) erläutert.

 

21 September 2021

Brisantes Datenschutz-Urteil: BGH weitet Auskunftspflichten des Versicherers erheblich aus

Beitrag von Dr. Ann-Kathrin Graewer in der Versicherungspraxis 09/21  

Ein jüngstes Urteil des Bundesgerichtshofs lässt Versicherungsnehmer aufhorchen: Versicherer sind nach Art. 15 DSGVO verpflichtet, dem Versicherungsnehmer umfassende Auskünfte über sämtliche, auf seine Person bezogene Daten zu erteilen.

In ihrem Beitrag (untenstehend sowie hier zum Download) erläutert Dr. Ann-Kathrin Graewer die Entscheidung des BGH und erörtert deren Auswirkungen für Versicherungsnehmer in der Industrieversicherung.

 

24 August 2021

Wie weit reicht die Steuerpflicht bei der Versicherung internationaler Risiken? – GDV-Papier wirft Fragen auf

Beitrag von Nabil Al-Azki in der Versicherungspraxis 07/08-2021 

Ein Positionspapier des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) will in umstrittenen Fragen zur Reform des Versicherungssteuergesetzes (VersStG) Klarheit schaffen, wirft seinerseits aber Fragen auf. Nabil Al-Azki bewertet die kritischen Fragen zur Steuerpflicht der grenzüberschreitenden Versicherung von Unternehmensrisiken vor dem Hintergrund neuer Veröffentlichungen.

Der vollständige Beitrag findet sich untenstehend sowie hier zum Download.

 

17 August 2021

Praxis-Leitfaden: Hochwasser und Versicherungsschutz

Wir geben einen Überblick zu den wichtigsten Fragen, die sich für Betroffene der Hochwasserkatastrophe jetzt stellen.

Nach der verheerenden Flutkatastrophe im Juli 2021 stehen viele Menschen vor den Trümmern ihrer Existenz. Versicherungsschutz kann die Probleme lindern. Aber wer kann auf Hilfe durch den Versicherer hoffen und welche Leistungen dürfen Versicherte jetzt erwarten? Wir geben einen ersten Überblick in unserem Praxis-Leitfaden "Hochwasser und Versicherungsschutz".

 

11 August 2021

Neuwertspitze: Vorsicht vor nicht rechtzeitiger Wiederherstellung

Beitrag von Malte Krohn in der Versicherungspraxis 07-08/2021  

In der Gebäudeversicherung richtet sich die Höhe der Versicherungsleistung im Schadenfall grundsätzlich danach, ob der Versicherer den Ersatz nur des Zeitwerts oder auch den Ersatz des Neuwerts vertraglich zugesichert hat. Der Versicherer ersetzt den Neuwert regelmäßig nur dann, wenn der Versicherungsnehmer das zerstörte Gebäude fristgerecht auch tatsächlich wiedererrichtet bzw. die Wiedererrichtung sicherstellt. 

Warum die Frist zur Wiederherstellung für den Versicherungsnehmer zum Problem werden kann, erläutert Malte Krohn in seinem Beitrag für die Versicherungspraxis (untenstehend sowie hier zum Download).

 

Mitteilungen

18 November 2021

WILHELM als WiWo-Top-Kanzlei ausgezeichnet

Das Magazin Wirtschaftswoche hat die führenden Kanzleien im Versicherungsrecht in Deutschland ausgezeichnet. Unsere Sozietät ist auch in diesem Jahr wieder mit dabei.

Neben unserer Sozietät nennt die WiWo zudem unseren Partner Dr. Fabian Herdter als einen der am häufigsten im Versicherungsrecht empfohlenen Rechtsanwälte. Das Ranking entstand auf Basis einer Befragung von rund 1.300 Juristen sowie der Bewertung durch eine Expertenjury.

Das vollständige Ranking aus der Wirtschaftswoche-Ausgabe 46/2021 vom 12. November 2021 finden Sie online unter www.wiwo.de 

 

 

2 November 2021

JUVE: WILHELM behauptet Platz unter den führenden Kanzleien

Das neue JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2021/22 ist da - und WILHELM Rechtsanwälte zählt wieder zur Spitzenklasse im Versicherungsrecht.

Das renommierte JUVE Handbuch listet unsere Sozietät auch 2021 unter den am häufigsten empfohlenen Kanzleien im Versicherungsrecht. Die Redaktion schreibt: "Die Düsseldorfer Versicherungsboutique ist so klar wie nur wenige Wettbewerber an der Seite von Versicherungsnehmern positioniert. [...] Dass die Kanzlei im streitigen Bereich gut aufgestellt ist, zeigt u.a. ihre Einbindung in den Prozess Eileen Funke als Witwe des ehem. HRE-Vorstands Georg Funke bei Abwehr von Organhaftungsansprüchen im Hypo-Real-Estate-KapMuG-Verfahren. Auf die starke Nachfrage reagierte die Kanzlei mit einem deutl. Wachstum auf Associate-Ebene."

Die vollständige Rezension ist in der Online-Version des Handbuchs auf www.juve.de abrufbar.

 

1 Juli 2021

Betriebsschließungsversicherung: OLG Karlsruhe urteilt zugunsten des Versicherungsnehmers

Mit Urteil vom 30. Juni 2021 hat das Oberlandesgericht Karlsruhe einem Versicherungsnehmer Ansprüche aus der Betriebsschließungsversicheurng zugesprochen.

Es handelt sich damit um die erste oberlandesgerichtliche Entscheidung zugunsten der Versicherungsnehmer in den BSV-Fällen. Zuvor hatten verschiedene andere Oberlandesgerichte Ansprüche verneint. 

Der Entscheidung des OLG Karlsruhe lag eine marktübliche Listenklausel des Versicherers zugrunde, die nach Ansicht des beklagten Versicherers den Versicherungsschutz wirksam beschränken würde. Das bewertete das Gericht anders. Die Liste sei zwar abschließend zu verstehen. Da aus dem Wortlaut aber nicht hervorgehe, dass die Liste vom Infektionsschutzgesetz maßgeblich abweiche und daher der Versicherungsschutz Deckungslücken aufweise, sei die Klausel intransparent und somit unwirksam.

Hinweis: Dem Urteil liegt kein von unserer Sozietät geführtes Verfahren zugrunde.

Die vollständigen Urteilsgründe veröffentlichen wir untenstehend zum Download.

 

19 März 2021

"In-depth analysis combined with a hands-on approach."

Das renommierte internationale Kanzlei-Ranking Chambers and Partners zählt unsere Sozietät auch in ihrer neuen Ausgabe zu den führenden Kanzleien im Versicherungsrecht. 

A client attests to the firm's cross-border capabilities and adds that the lawyers are "responsive and provide in-depth analysis combined with a hands-on approach."

Another client opines that in terms of German law firms, "none is better regarding insurance law for policyholder interests."

Dr. Mark Wilhelm und Dr. Fabian Herdter zählen laut Chambers zu den führenden Versicherungsrechtlern in Deutschland.

Das vollständige Ranking finden Sie unter www.chambers.com 

 

15 März 2021

Betriebsschließungsversicherung: Dreifach-Sieg der Versicherungsnehmer gegen die Württembergische

Die Sozietät Wilhelm hat in drei Verfahren um Ansprüche aus der Betriebsschließungsversicherung gegen die Württembergische Versicherung Erfolge für die Versicherungsnehmer erzielen können. Das Landgericht Stuttgart wertete die zugrunde liegenden Versicherungsbedingungen (AVB) der Württembergischen als intransparent. 

Das Landgericht Stuttgart hat mit drei Entscheidungen vom 12. März 2021 die Württembergische Versicherung zur Zahlung von EUR 163.537,40 an eine Frankfurter Apfelweinwirtschaft (Az. 3 O 357/20) sowie zur Zahlung von EUR 86.785,80 und EUR 38.365,38 an zwei Gastronomen aus der Nähe von Stuttgart verurteilt (Az. 3 O 446/20 und Az. 3 O 360/20). Nach Auffassung des Gerichts war die Schließung der Betriebe der Kläger während des Lockdowns von März bis Mai 2020 unter den AVB der Württembergischen versichert.

In allen drei Fällen lagen die „Verbundenen Versicherungsbedingungen für die Firmen Sachversicherung (VFS 2016)“ der Württembergischen zugrunde. In den AVB heißt es: „Meldepflichtige Krankheiten oder Krankheitserreger im Sinne dieser Bedingungen sind die folgenden, im Infektionsschutzgesetz in den §§ 6 und 7 namentlich genannten Krankheiten oder Krankheitserreger […]“. Es folgt eine medizinisch-fachsprachliche Liste, aus der für den Versicherungsnehmer nicht deutlich wird, dass es sich nicht um eine vollständige Abbildung der §§ 6 und 7 des IfSG handelt.

„Von einem Versicherungsnehmer ist gerade nicht zu erwarten, dass er die einzelnen Krankheitserreger studiert, um seinen Versicherungsumfang zu bestimmen“, befand das LG Stuttgart. Ob das Coronavirus Sars-CoV-2 mitversichert sei, gehe dem Gericht zufolge aus der Klausel nicht klar hervor, die Formulierung sei intransparent. Vielmehr würde dadurch, dass die AVB im weiteren Verlauf lediglich Prionenerkrankungen ausdrücklich unter den Risikoausschlüssen aufführen, der Versicherungsnehmer „durch den Versicherer klar hinter die ‚Fichte‘ geführt“, urteilt der Richter in ungewohnter Deutlichkeit.

Eine enge Auslegung der Listenklausel durch den Versicherer verbiete überdies § 1a Versicherungsvertragsgesetz: Der Versicherer hätte dann dem Versicherungsnehmer ein Produkt vermittelt, das „nicht seinen tatsächlichen Interessen“ entspreche.

Die Urteile des LG Stuttgart sind auch insofern beachtenswert, als einer der klagenden Gastronomen einen großen Teil seines Umsatzes mit Catering und Beherbergungen macht. Catering war im Lockdown 2020 nicht untersagt, fand aber aufgrund des allgemeinen Veranstaltungsverbots nicht statt. Ebenso waren nicht-touristische Beherbergungen erlaubt, aber kaum nachgefragt. Die Betriebsstätten Hotel und Catering des Klägers waren faktisch geschlossen.

Das LG Stuttgart entschied, dass auch Teilschließungen vom Versicherungsschutz umfasst sind. Wenn in den AVB von „Betrieb“ und „Betriebsstätten“ die Rede sei, „dürfte jedenfalls für den verständigen Versicherungsnehmer abzuleiten sein, dass eine Schließung seines Betriebs dann vorliegt, wenn für die Unternehmung maßgebliche Betriebsstätten geschlossen werden müssen“, so das Gericht.

„Die Entscheidungen des LG Stuttgart sind ein weiterer wichtiger Etappensieg der Versicherungsnehmer. Eine Reihe wichtiger Rechtsfragen hat das Gericht sehr differenziert und mit Bedacht bewertet“, erklärt Dr. Mark Wilhelm, Managing Partner der Sozietät. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

Presseberichte

20 September 2021

"D&O-Versicherer kämpfen mit härteren Bandagen als noch vor einigen Jahren"

Dr. Mark Wilhelm gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung zu aktuellen Entwicklungen in der Managerhaftpflichtversicherung

[...] Derzeit haben Chefs großer Konzerne Schwierigkeiten, ausreichenden Versicherungsschutz zu bekommen. Und Mittelständler müssen sich fünf oder sechs Versicherer für ihre Deckung suchen, anstatt zwei oder drei. Dabei sei „das Streitpotenzial in der D&O-Versicherung ohnehin wegen der vielen involvierten Parteien enorm hoch“, sagt Mark Wilhelm, Fachanwalt für Versicherungsrecht. [...]

Eigentlich benötigen Unternehmen D&O-Policen aktuell mehr denn je. „Deutschland hat sich von einem sehr zahmen Markt zu einem der herausforderndsten D&O-Märkte weltweit entwickelt“, sagt Alexander Mahnke, Vorstandsvorsitzender des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft (GVNW) und im Hauptberuf Versicherungschef bei Siemens. Das liege vor allem an immer neuen Regulierungen und Gesetzen. Und die Lage könnte sich noch deutlich verschärfen, wenn 2023 das Lieferkettengesetz in Kraft tritt. „Das Gesetz birgt grenzenlose Haftungsrisiken“, warnt Anwalt Wilhelm. [...]

Den vollständigen Beitrag aus der FAZ vom 18. September 2021 mit allen Zitaten finden Sie online unter www.faz.net (Premium-Zugang erforderlich)

 

10 September 2021

"Das Lieferkettengesetz führt zu einer uferlosen Managerhaftung"

Der Versicherungsmonitor berichtet über den Vortrag von Dr. Mark Wilhelm zum Thema "Haftungsrisiken durch CSR" auf dem diesjährigen GVNW-Symposium.

Das ab 2023 geltende Lieferkettengesetz wird die Lage in der von Ausschlüssen, massiven Preiserhöhungen und Kapazitätseinschränkungen geprägten D&O-Versicherung weiter verschärfen. Das sagte Rechtsanwalt Mark Wilhelm von der auf Versicherungsrecht spezialisierten Düsseldorfer Kanzlei Wilhelm Rechtsanwälte am Donnerstag auf dem GVNW-Symposium, das in diesem Jahr erneut digital stattfand. „Dadurch entstehen kaum noch kalkulierbare Risiken, weil die Schadenpotenziale gar nicht klar umrissen werden können.“ [...]

Den vollständigen Beitrag lesen Sie auf www.versicherungsmonitor.de (Abo erforderlich)

 

8 September 2021

"Für eine Berufung gibt es eigentlich keinen Spielraum“ - LG Kleve urteilt in Unimicron-Prozess zum Sachverständigenverfahren

Dr. Mark Wilhelm gegenüber dem Versicherungsmonitor zur Entscheidung des LG Kleve im Fall Unimicron gegen Axa und Gothaer.

[...] Der daraufhin von Unimicron angestrengten Klage gab das LG Kleve statt: „Die Feststellungen der Sachverständigen binden grundsätzlich die Beklagten“, so die Richter. Es obliege nicht dem Versicherungsnehmer, die Richtigkeit der gutachterlichen Feststellungen zu beweisen. „Nach der Konzeption des § 15 AFB (vgl. auch § 84 VVG) hat derjenige die fehlende Bindungswirkung zu beweisen, der sich auf diese beruft.“ Ein Urkundenverfahren, welches Unimicron eingeleitet hatte, sei unter diesen Voraussetzungen zulässig.

Auch hindere die Führungsklausel des Versicherungsvertrags den Versicherungsnehmer nicht daran, direkt gegen Mitversicherer innerhalb eines Konsortiums einen Prozess zu führen, wenn der führende Versicherer anstandslos regulierte, urteilt das LG Kleve. „Wir freuen uns, dass das Gericht alle offenen Fragen so klar adressiert hat“, sagte Rechtanwalt Mark Wilhelm. Die Versicherer dürften seiner Ansicht nach keine großen Erfolgschancen haben, sollten sie in Berufung gehen. „Dafür gibt es eigentlich keinen Spielraum“, sagte er dem Versicherungsmonitor. [...]

Der vollständige Bericht ist abrufbar unter www.versicherungsmonitor.de (kostenpflichtiges Abo erforderlich).

 

2 Juli 2021

"Die Versicherer werden alles tun, um ein BGH-Urteil zu verhindern“

Dr. Mark Wilhelm gegenüber dem FOCUS Money Versicherungsprofi zu einer möglichen Entscheidung des Bundesgerichtshofs in den BSV-Verfahren.

Aus Sicht von Rechtsanwalt Dr. Mark Wilhelm von der Düsseldorfer Kanzlei Wilhelm Rechtsanwälte, der zahlreiche klagende Gewerbetreibender vertritt, sind die Voraussetzungen für eine Entscheidung jedoch schon im Herbst dieses Jahres gegeben. Zu erwarten sei allerdings, dass sich viele Versicherer, wenn sich eine Entscheidung gegen sie abzeichnet, noch vergleichen würden. „Sie werden alles tun, um ein BGH-Urteil zu verhindern“, so Wilhelm. Spannend werde es, wenn sich Prozesskostenfinanzierer beteiligen würden, weil ein Urteil dann wahrscheinlicher wird.

Der vollständige Artikel ist hier abrufbar.

 

10 Juni 2021

"Möglich ist, dass zu offenen Fragen in der BSV schon im Herbst eine Entscheidung durch den Bundesgerichtshof ergehen wird."

Dr. Mark Wilhelm erörterte im Interview mit procontra die Frage, wann eine BGH-Entscheidung zur Betriebsschließungsversicherung zu erwarten sei und ob mit einem Urteil allein Klarheit hergestellt werden könne.

Das vollständige Interview ist hier abrufbar.

 

 

 

Es geht nichts über ein persönliches Gespräch. Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen.

 

Wilhelm Rechtsanwälte
Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
 
Düsseldorf:
Reichsstraße 43
40217 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211-68 77 46-0
Telefax: +49 (0)211-68 77 46-20
E-Mail: info@wilhelm-rae.de
 
Berlin:
Fasanenstraße 65
10719 Berlin
Telefon: +49 (0)30-8172732-0
Telefax: +49 (0)30-8172732-20
E-Mail: berlin@wilhelm-rae.de 

Pressekontakt

Für Fragen zu unserer Sozietät steht Ihnen gern zur Verfügung:

Christoph Manke

Medienreferent

Wilhelm
Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Reichsstraße 43
D-40217 Düsseldorf

Telefon: +49 (0)211-68 77 46-54
Telefax: +49 (0)211-68 77 46-20
E-Mail: christoph.manke@wilhelm-rae.de

 

 

Anfahrt

Büro Düsseldorf

Reichsstraße 43
40217 Düsseldorf

Anfahrtsbeschreibung (PDF)

Routenplaner (Google Maps)

Büro Berlin

Fasanenstraße 65
10719 Berlin

Routenplaner (Google Maps)

 

 

 

 

Impressum

Fenster schließen

Sitz der Sozietät:

Wilhelm
Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Reichsstraße 43
D-40217 Düsseldorf
Telefon: +49 (0)211-68 77 46-0
Telefax: +49 (0)211-68 77 46-20
E-Mail: info@wilhelm-rae.de

Amtsgericht Essen PR 1597

Umsatzsteuer-ID: DE814658675

 

Rechtliche Hinweise:

Die Angaben auf dieser Webseite erfolgen allein zu Informationszwecken und stellen keine Rechtsberatung durch unsere Sozietät dar.

Die Rechtsanwälte (Bundesrepublik Deutschland) der Sozietät "Wilhelm Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB" Dr. Mark Wilhelm LL.M., Lars Winkler, Bernd Guntermann, Felix Schaefer, Albrecht Birke, Dr. Andreas Shell, Dr. Fabian Herdter LL.M. Eur., Dr. Friedrich Isenbart, Tobias Wessel, Magdalena Möhlenkamp, Dr. Ann-Kathrin Graewer, Raimund Mallmann, Valerie Steinwachs, Christian Jurascheck gehören der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf an:

Rechtsanwaltskammer Düsseldorf

Freiligrathstrasse 25
D-40479 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 49 50 20
Telefax: +49 (0) 211 49 50 228
E-Mail: rak-ddorf@datevnet.de

Die Rechtsanwälte der Sozietät "Wilhelm Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB" Petra Ruf, Dr. David Ulrich, Jem Schyma und Malte Krohn gehören der Rechtsanwaltskammer Berlin an:

Rechtsanwaltskammer Berlin

Littenstraße 9
10179 Berlin
Telefon: 030/30 69 31 0
Telefax: 030/ 30 69 31 99
E-Mail: info@rak-berlin.org

Berufshaftpflichtversicherung: Allianz Versicherung AG

Es gelten folgende Berufs- und Gebührenordnungen. Diese werden im Einzelnen auf der Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer bzw. der Law Society bereitgestellt:

  • BRAO (Bundesrechtsanwaltsordnung)
  • BORA (Berufsordnung für Rechtsanwälte)
  • FAO (Fachanwaltsordnung)
  • RVG (Rechtsanwaltsvergütungsgesetz)

 

Datenschutzerklärung:

1. Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Diese Datenschutz-Information gilt für die Datenverarbeitung durch:
Verantwortlicher:

Wilhelm Rechtsanwälte (im Folgenden: WILHELM)
Reichsstraße 43
40217 Düsseldorf
Deutschland
Email: info@wilhelm-rae.de 
Telefon: +49 (0)211 – 6877460
Fax: +49 (0)211–68774620

Der betriebliche Datenschutzbeauftragte von WILHELM ist unter der o.g. Anschrift, zu Hd. Herrn Tobias Wessel, beziehungsweise unter tobias.wessel@wilhelm-rae.de erreichbar.

2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

2.1 Beim Besuch der Website

Beim Aufrufen unserer Website www.wilhelm-rae.de werden durch den auf Ihrem Endgerät zum Einsatz kommenden Browser automatisch Informationen an den Server unserer Website gesendet. Diese Informationen werden temporär in einem sog. Logfile gespeichert. Folgende Informationen werden dabei ohne Ihr Zutun erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • IP-Adresse des anfragenden Rechners,
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs,
  • Name und URL der abgerufenen Datei,
  • Website, von der aus der Zugriff erfolgt (Referrer-URL),
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres Rechners sowie der Name Ihres Access-Providers.

Die genannten Daten werden durch uns zu folgenden Zwecken verarbeitet:

  • Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,
  • Gewährleistung einer komfortablen Nutzung unserer Website,
  • Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie
  • zu weiteren administrativen Zwecken.

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse folgt aus oben aufgelisteten Zwecken zur Datenerhebung. In keinem Fall verwenden wir die erhobenen Daten zu dem Zweck, Rückschlüsse auf Ihre Person zu ziehen.

Darüber hinaus setzen wir beim Besuch unserer Website Cookies sowie Analysedienste ein. Nähere Erläuterungen dazu erhalten Sie unter den Ziff. 4 und 5 dieser Datenschutzerklärung.

2.2 Bei Nutzung unseres Kontaktformulars

Bei Fragen jeglicher Art bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit uns über ein auf der Website bereitgestelltes Formular Kontakt aufzunehmen. Dabei ist die Angabe eines Namens und einer gültigen E-Mail-Adresse erforderlich, damit wir wissen, von wem die Anfrage stammt und um diese beantworten zu können. 

Die Datenverarbeitung zum Zwecke der Kontaktaufnahme mit uns erfolgt nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO auf Grundlage Ihrer freiwillig erteilten Einwilligung.
Die für die Benutzung des Kontaktformulars von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden nach Erledigung der von Ihnen gestellten Anfrage automatisch gelöscht.

3. Weitergabe von Daten

Eine Übermittlung Ihrer persönlichen Daten an Dritte zu anderen als den im Folgenden aufgeführten Zwecken findet nicht statt.
Wir geben Ihre persönlichen Daten nur an Dritte weiter, wenn:

  • Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben,
  • die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten haben,
  • für den Fall, dass für die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, sowie
  • dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen erforderlich ist.
4. Cookies

Wir setzen auf unserer Seite Cookies ein. Hierbei handelt es sich um kleine Dateien, die Ihr Browser automatisch erstellt und die auf Ihrem Endgerät (Laptop, Tablet, Smartphone o.ä.) gespeichert werden, wenn Sie unsere Seite besuchen. Cookies richten auf Ihrem Endgerät keinen Schaden an, enthalten keine Viren, Trojaner oder sonstige Schadsoftware.

In dem Cookie werden Informationen abgelegt, die sich jeweils im Zusammenhang mit dem spezifisch eingesetzten Endgerät ergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass wir dadurch unmittelbar Kenntnis von Ihrer Identität erhalten.

Der Einsatz von Cookies dient einerseits dazu, die Nutzung unseres Angebots für Sie angenehmer zu gestalten. So setzen wir sogenannte Session-Cookies ein, um zu erkennen, dass Sie einzelne Seiten unserer Website bereits besucht haben. Diese werden nach Verlassen unserer Seite automatisch gelöscht.

Darüber hinaus setzen wir ebenfalls zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit temporäre Cookies ein, die für längstens 24 Monate auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Besuchen Sie unsere Seite erneut, um unsere Dienste in Anspruch zu nehmen, wird automatisch erkannt, dass Sie bereits bei uns waren und welche Eingaben und Einstellungen sie getätigt haben, um diese nicht noch einmal eingeben zu müssen.

Zum anderen setzten wir Cookies ein, um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten (siehe Ziff. 5). Diese Cookies ermöglichen es uns, bei einem erneuten Besuch unserer Seite automatisch zu erkennen, dass Sie bereits bei uns waren. Diese Cookies werden nach spätestens 26 Monaten automatisch gelöscht.

Die durch Cookies verarbeiteten Daten sind für die genannten Zwecke zur Wahrung unserer berechtigten Interessen sowie der Dritter nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich.
Sie können Cookies über Ihre Browsereinstellungen jederzeit manuell löschen. Sie können zudem Ihren Browser so konfigurieren, dass keine Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden oder stets ein Hinweis erscheint, bevor ein neuer Cookie angelegt wird. Die vollständige Deaktivierung von Cookies kann jedoch dazu führen, dass Sie nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

5. Analyse- und Tracking-Tools

Die im Folgenden aufgeführte und von uns eingesetzte Tracking-Maßnahme wird auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO durchgeführt. Mit der zum Einsatz kommenden Tracking-Maßnahme wollen wir eine bedarfsgerechte Gestaltung und die fortlaufende Optimierung unserer Webseite sicherstellen. Zum anderen setzen wir die Tracking-Maßnahme ein, um die Nutzung unserer Webseite statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten. Diese Interessen sind als berechtigt im Sinne der vorgenannten Vorschrift anzusehen. Die jeweiligen Datenverarbeitungszwecke und Datenkategorien sind aus dem entsprechenden Tracking-Tool zu entnehmen.<

5.1 Google Analytics

Aus datenschutzrechtlichen Erwägungen erheben wir gegenwärtig keine Tracking-Daten zur Nutzung über Google Analytics.

5.2 Google Maps

Auf unserer Website kommt Google Maps (API), ein weiteren Dienst der Google LLC, zur Anwendung. Google Maps ist ein Onlinedienst zur Darstellung von interaktiven Karten, um geographische Informationen visuell darzustellen und Ihnen dadurch die Anfahrt zu unseren Büros zu erleichtern.

Bereits beim Aufrufen der Seite, in die die Karte von Google Maps engebettet ist, werden Daten an Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert, dies gilt insbesondere für Ihre IP-Adresse - unabhängig davon, ob Sie bei Google ein Nutzerkonto unterhalten. Sollten Sie ein Nutzerkonto haben und engeloggt sein, kann Google dadurch Ihre Daten möglicherweise direkt Ihrem Konto zuordnen.

Die Datenverarbeitung erfolgt auf der Grundlage unseer berechtigten Interessen, insbesondere unserem Interesse an der Analyse, Optimierung und am Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten erfahren Sie auf den Webseiten von Google, zum Beispiel hier: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy/

6. Betroffenenrechte

Sie haben das Recht:

  • gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO die Löschung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten oder die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen zu verlangen;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit gegenüber uns zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen und
  • gemäß Art. 77 DSGVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Kanzleisitzes wenden.
7. Widerspruchsrecht

Sofern Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeitet werden, haben Sie das Recht, gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das ohne Angabe einer besonderen Situation von uns umgesetzt wird.
Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine E-Mail an info@wilhelm-rae.de 

8. Datensicherheit

Wir verwenden innerhalb des Website-Besuchs das verbreitete SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. In der Regel handelt es sich dabei um eine 256 Bit Verschlüsselung. Falls Ihr Browser keine 256-Bit Verschlüsselung unterstützt, greifen wir stattdessen auf 128-Bit v3 Technologie zurück. Ob eine einzelne Seite unseres Internetauftrittes verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schüssel- beziehungsweise Schloss-Symbols in der unteren Statusleiste Ihres Browsers.

Wir bedienen uns im Übrigen geeigneter technischer und organisatorischer Sicherheitsmaßnahmen, um Ihre Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, teilweisen oder vollständigen Verlust, Zerstörung oder gegen den unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend der technologischen Entwicklung fortlaufend verbessert.

9. Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Website und Angebote darüber oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf der Website unter http://www.wilhelm-rae.de/impressum von Ihnen abgerufen werden.
 

Über diese Website:

Gestaltung: Studio Karpstein
Umsetzung: Benjamin Ruff
Fotos: Franklin Berger